Bern vor dem Aus

Der SC Bern hat auch sein zweites Auswärtsspiel in der Champions Hockey League verloren. Gegen Linköping unterliegen die Berner mit 2:3 nach Penaltyschiessen.

Guy Boucher

Bildlegende: Ab jetzt gibt es nur noch eine Richtung Guy Boucher und seinem Team droht das erneute Scheitern in der Gruppenphase. EQ Images

Der eine Punktgewinn in Linköping war erst noch glückhaft. Die Schweden verspielten eine 2:0-Führung, hatten die Partie aber dominiert. Die Tore für Bern markierten Cory Conacher (1:2) und sechseinhalb Minuten vor Schluss in doppelter Überzahl Verteidiger Eric Blum (2:2).

Damit stehen die Berner in den zwei Heimspielen gegen IFK Helsinki (nächsten Freitag) und Linköping (übernächsten Samstag) unter Erfolgsdruck. Das Team von Guy Boucher benötigt Siege, um nicht wie im Vorjahr schon in der Vorrunde auszuscheiden. Nach der ersten Vorrundenwoche belegen die Berner hinter Helsinki (3 Punkte) und Linköping (2 Punkte) den letzten Platz.

Resultate