Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die Tore zwischen Lausanne und Lahti Pelicans abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.09.2019.
Inhalt

Champions Hockey League Lausanne behauptet Tabellenführung, Biel gestoppt

  • Lausanne setzt sich am 4. Spieltag der Champions Hockey League gegen Lahti Pelicans mit 4:3 nach Penaltyschiessen durch.
  • Damit verbleiben die Waadtländer an der Spitze der Gruppe D.
  • Biel kassiert mit einem 0:1 bei Tappara Tampere die erste Niederlage.

Lausanne - Lahti Pelicans 4:3 n.P.

Nachdem die Waadtländer das 1. Drittel noch mit 0:1 verloren hatten, glich Yannick Herren im Mitteldrittel zum 1:1 aus. Cory Emmerton (49.) im Powerplay und Josh Jooris (56.) sorgten für die erstmalige Lausanner Führung zum 3:2. Doch 23 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit erzwangen die Gäste mit dem 3:3 durch Jesse Mankinen bei 6 gegen 4 Feldspielern die Verlängerung. Herren zweimal und Tyler Moy einmal waren im Penaltyschiessen für die Waadtländer erfolgreich. Lausanne ist vor den beiden abschliessenden Gruppenspielen gegen das tschechische Team von Trinec auf gutem Weg, die Achtelfinals zu erreichen.

Tappara Tampere - Biel 1:0

Biel kassierte beim 0:1 bei Tappara Tampere den entscheidenden Gegentreffer in Unterzahl. Der Kanadier Tyler Morley erzielte in der 23. Minute das Siegtor für die Gastgeber. Ansonsten liess sich bei Biel der langjährige Nationalmannschaft-Keeper Jonas Hiller nicht mehr bezwingen. Dafür fehlte in der Offensive bei den Seeländern die Durchschlagskraft. Trotz der ersten Niederlage in der CHL-Kampagne bleiben die Achtelfinals für die Seeländer in Reichweite.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 07.09.2019, 21:45 Uhr