Zum Inhalt springen

Champions Hockey League CHL: Hohe Hürde für den HCD – Lugano bald gegen die Lions?

Mit dem Rekordaufgebot von 6 Teams starten die Schweizer NLA-Klubs in die K.o.-Phase der Champions League. Während Davos auf das schwedische Linköping trifft, messen sich die Lions und Zug mit Teams aus der DEL.

6 Schweizer Klubs haben sich für die Champions-League-K.o.-Phase qualifiziert – so viele wie noch nie zuvor. Als einziges Team hat es der HC Davos nicht als Gruppensieger geschafft und hätte bei der Playoff-Auslosung vom Montag theoretisch auf einen Liga-Konkurrenten treffen können.

Am Ende wurde den Bündnern der zweifache schwedische Vizemeister Linköping zugelost worden. Angeführt vom ehemaligen Lakers-Legionär Niklas Persson dürften die Südschweden zur höchsten Hürde der Schweizer Vertreter werden.

Kommt es im Achtelfinal zum Schweizer Duell?

Die ZSC Lions (gegen Wolfsburg) und der EV Zug (gegen Eisbären Berlin) treffen auf deutsche Gegner aus der DEL, Meister Bern wird sich mit dem österreichischen Champion Red Bull Salzburg messen. Freiburg bekam Kosice aus der Slowakei zugelost, derweil es Lugano mit dem tschechischen Klub Pilsen zu tun bekommt.

Die Hinspiele finden am 4. Oktober statt, die Rückspiele am 11. Oktober. Die jeweiligen Gruppensieger spielen zuerst auswärts. Im Achtelfinal könnte es zu einem Aufeinandertreffen zwischen den ZSC Lions und Lugano kommen.

Die Paarungen in den CL-Playoffs

Bili Tygri Liberec (Tch)
Färjestad (Sd)
Grizzlys WolfsburgZSC Lions
IFK HelsinkiTPS Turku (Fi)
Red Bull SalzburgSC Bern
Vitkovice Ostrava (Tch)
HK Nitra (Slk)
HC Pilsen (Tch)HC Lugano
HC DavosLinköping HC (Sd)
JYP Jyvaskyla (Fi)
Skelleftea AIK (Sd)
Kalpa Kuopio (Fi)Djugarden Stockholm
Tappara Tampere (Fi)
Saipa Lappeenranta (Fi)
Eisbären BerlinEV Zug
Lukko Rauma (Fi)HV71 Jonkoping (Sd)
HC Kosice (Slk)Fribourg-Gottéron
Red Bull MünchenVäxjö Lakers (Sd)

Das sind die Spieldaten:
1/16-Finals: 4. und 10. Oktober
Achtelfinals: 1. und 8. November.
Viertelfinals: 6. und 13. Dezember.
Halbfinals: 10. und 17. Januar 2017.
Final: 7. Februar 2017.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (R.)
    Na dann hoffen wir mal dass der HCD an dieser hohen Hürde scheitert. Sonst müssen wir uns später wieder Arno's Gejammer von wegen Doppelbelastung und den vielen Verletzten usw. anhören:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Samuel Nogler (semi-arid)
      Dies zeugt von einem schwerwiegenden pessimistischen Einstellung, wenn ein Fan einer der erfolgreichsten Schweizer Mannschaften der letzten Jahren (immerhin Cup-Titelverteidiger), sich statt am Erfolg des eigenen Teams zu freuen, hofft, das ein anderes, erfolgreiches Team, verliert. Liebe Z-Fans, freut euch doch mal am ZSC und deren vielen Erfolgen der letzten Jahre und gönnt den anderen Teams im Land auch ihre Erfolge!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen