Zum Inhalt springen

Champions Hockey League Del Curto: «Bin sehr, sehr, sehr, sehr, sehr enttäuscht»

Die 0:5-Heimpleite gegen Frölunda nagte auch an HCD-Coach Arno Del Curto. Der Meistertrainer anerkannte im Interview mit SRF die Stärke des Gegners, ging mit seinem Team aber auch hart ins Gericht.

Legende: Video Arno del Curto: «Da gibt es kein Wenn und kein Aber» abspielen. Laufzeit 2:27 Minuten.
Vom 12.01.2016.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Gyger, Mels
    Gestern konnte man ganz klar sehen, dass das individuelle können der Davoser nicht ausreicht. Auch wenn sie nicht müde sind. Die Stocktechnik lässt zu wünschen übrig. Das kann läuferisch nicht wett gemacht werden. Fehlpässe, Dribblings im eigenen Drittel ein absolutes no go!!!!!!!! usw. Sie waren einfach eine Klasse schlechter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Meier, Mels
      Wenn man müde ist, macht man imdividuelle Fehler im Eishockey. Das ist einem Hobby-Fan wie ihnen wohl nicht bewusst! Ausserdem war der Viertelfinal-Gegner (Skeleftea) auch ein absolut schwedisches Top-Team, das in den letzten fünf Jahren fünf mal im Playoff-Finale stand und teilweise auch dann Meister wurde! Dieses Team besiegten die Davoser, weil sie u. a. ausgeruhter waren und weniger Schlüsselspieler verletzt waren!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Andreas Roesti, Thun
      Ja, Herr Gyger, stimmt genau. Bin HCD-Anhänger durch und durch. Aber sie liefern einen qualifizierten Kommentar ab (selten genug hier). Mit diesem Tempo kommen die Pässe ein paar Zentimeter zu ungenau. Der Abnehmer braucht ein paar Zehntelsekunden zu lange, um den Puck zu "büscheln". Das verlangsamt alles das Spiel. Um das geht es im CH-Hockey. Es dauert alles noch ein bisschen zu langsam, weil die Junioren es in ihren unteren Ligen nicht trainieren. Das fängt auf Bambini Stufe schon an.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Das besten an diesem Spiel war das Interview von Del Curto nach dem Spiel. Einfach genial ein Interview frisch aus der Leber raus. Da hört man gerne zu wenn der Maestro spricht. In der Garderobe wird er noch mehr zu den Spieler gesagt haben als, dass was er gestern in der Öffentlichkeit preisgegeben hat. Kurz zusammengefasst Del Curto war bereit die Spieler nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen