Freiburg mit grossem Schritt Richtung K.o.-Phase

Freiburg hat auch das 2. Spiel in der Gruppe F für sich entschieden. In der heimischen BCF-Arena schlugen die «Drachen» den tschechischen Vertreter Orli Znojmo mit 5:2.

Video «Fribourg mit einem Bein in der K.o.-Runde» abspielen

Fribourg mit einem Bein in der K.o.-Runde

3:47 min, aus sportaktuell vom 1.9.2016

Es bedurfte eines Doppelschlags binnen 12 Sekunden in der 48. Minute, ehe der Sieg der Freiburger feststand. Marc-Antoine Pouliot und Caryl Neuenschwander
mit seinem 2. Treffer des Abends sorgten für den Endstand, nachdem Radek Cip erst kurz zuvor zum 2:3 hatte verkürzen können.

Nach dem 1. Drittel hatte Gottéron dank Toren von Neuenschwander und Benjamin Neukom 2:0 geführt. Nach dem Anschlusstreffer von Libor Sulak (31.) war es Neuverpflichtung Roman Cervenka, der in der 41. Minute den Zweitore-Vorsprung wiederherstellen konnte.

Freiburg muss damit in den verbleibenden 2 Partien noch einen Punkt holen, um die Sechzehntelfinal-Teilnahme zu bewerkstelligen.