Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions Hockey League Starker HCD bei den «weissen Tigern»

Der HC Davos hat sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League eine sehr gute Ausgangslage fürs Rückspiel erarbeitet. Die Bündner siegten beim tschechischen Vertreter Bili Tygri Liberec 5:3.

Legende: Video Zusammenfassung Bili Tygri Liberec - Davos abspielen. Laufzeit 03:23 Minuten.
Aus sportlive vom 03.11.2015.

Die Aufgabe schien knifflig: Mit Bili Tygri Liberec wartete im Achtelfinal der Champions Hockey League der aktuelle Tabellenführer der obersten tschechischen Liga auf Davos. Doch der letzte verbliebene Schweizer Vertreter löste die Aufgabe im Hinspiel souverän. 5:3 lautete das Skore am Ende.

Davoser Traum-Auftakt

Die Bündner starteten fulminant in die Partie. Andres Ambühl (7.) und der zuletzt geschonte Dario Simion (10.) schossen die Gäste schnell 2:0 in Front. Nach Branko Radivojevics Anschlusstreffer (15.) stellte Dino Wieser die Zweitore-Führung vor der 1. Pause (19.) wieder her.

In der 29. Minute erzielte Marcus Paulsson im Powerplay gar das 4:1. Nach Radivojevics 2. Treffer (36.) blieb es lange beim Stand von 4:2, ehe Ambühl in der 58. Minute das 5:2 gelang. Doch das war noch nicht der Schlusspunkt, denn Michal Repik schoss 40 Sekunden vor Ende das 3:5.

Das Rückspiel, das Davos mit einem Tor Unterschied verlieren könnte, findet in einer Woche statt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.