Zum Inhalt springen
Inhalt

Cup Casutt will mit den Lakers hoch hinaus

Den SC Rapperswil-Jona Lakers bietet sich heute die Chance, gegen Ligakonkurrent Ajoie in den Cup-Final einzuziehen. Eine zusätzliche Motivation für Stürmer Corsin Casutt – das grosse Ziel ist aber ein anderes.

Corsin Casutt.
Legende: Möchte mit Rapperswil-Jona in den Cup-Final Corsin Casutt (links). Keystone

Der Weg: Lugano im Achtel- (3:0), Zug im Viertelfinal (5:1): Die SC Rapperswil Jona Lakers haben es im Schweizer Cup geschafft, zwei National-League-Klubs auf souveräne Art und Weise auszuschalten.

Der Lohn: Ein Halbfinal-Duell zuhause gegen Swiss-League-Konkurrent Ajoie. Die Final-Türe steht für «Rappi» plötzlich weit offen.

Der Stürmer: Mittendrin ist auch Corsin Casutt. Für den 33-jährigen Flügel ist es im 4. Austragungsjahr des Cups bereits der 3. Halbfinal. Zu mehr als einer Finalteilnahme mit Kloten 2015 reichte es dem 618-fachen NL-Spieler aber (noch) nicht.

Dies zu ändern ist ein Ziel des Churers. Aber nicht das grösste. Das sagt Casutt über ...

... die grosse Chance, als Unterklassiger in den Cup-Final einzuziehen

  • «Gegen Lugano und Zug haben wir wirklich stark gespielt. Aber Ajoie wird ein ganz anderes Spiel. Es wird sicher eine enge Partie geben. Wir wissen natürlich, dass viel auf dem Spiel steht.»

... den Druck, im Halbfinal Favorit zu sein

  • «Es stimmt, der Druck liegt bei uns. Ich glaube aber nicht, dass dies eine Rolle spielt. Uns ist nur wichtig, dass wir eine gute Leistung zeigen und in den Final kommen.»

... den Stellenwert des Cups

  • ... Zurzeit hat der Cup für uns einen sehr hohen Stellenwert. Wenn wir schon so weit gekommen sind, wollen wir auch den Titel holen.»

... die Tabellenführung in der Swiss League

  • «Wir wollen die Quali dort beenden, wo wir jetzt stehen. Wichtig ist, dass wir Spiel für Spiel nehmen. Mal schauen, wo der Weg uns hinführt.»

... das Potenzial der Lakers

  • «Wir haben noch Luft nach oben. Aber nicht nur wir. Alle Teams in den Playoffs werden nochmals einen Gang höher schalten. Es wird konzentrierter gespielt. Wir können das auch, das haben wir in den letzten beiden Jahren bewiesen.»

... eine allfällige Rückkehr in die National League

  • «Klar, das wäre super. Das war auch der Grund, weshalb ich nach Rapperswil-Jona gewechselt habe. Das ist das grosse Ziel dieser Mannschaft. Dafür werden wir alles geben.»
Legende: Video Viertelfinal: Rapperswil bezwingt Zug klar abspielen. Laufzeit 03:07 Minuten.
Aus News-Clip vom 21.11.2017.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 04.01.2018, 07:20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.