Spannende Cup-Halbfinals in Genf und Bern

Am Dienstag und Mittwoch kommt es im Cup zu den Halbfinal-Duellen zwischen Genf und Kloten sowie Bern und dem ZSC. Wo die beiden Finalisten am 11. Februar um die Trophäe kämpfen, wird das Los entscheiden.

Klotens Simon Bodenmann (r.) und der Genfer Alexandre Picard bekämpfen sich.

Bildlegende: Cup-Kampf Klotens Simon Bodenmann (r.) und der Genfer Alexandre Picard sind aneinander geraten. Keystone/Archiv

In der 1. Austragung des wieder belebten Schweizer Eishockey-Cups kämpfen nur noch NLA-Klubs um den Titel. Vor dem Duell gegen Kloten gibt man sich bei Genf ambitioniert. «Für uns war seit dem Beginn klar, dass wir gewinnen wollen», so Arnaud Jacquemet. In dieser Saison setzte es gegen die Flyers aber 2 Niederlagen ab.

Der Walliser Jacquemet mit Klotener Vergangenheit verpasst den Halbfinal verletzungsbedingt. Dafür ist Denis Hollenstein, letzte Saison noch in Genf angestellt, nach überstandener Verletzung dabei.

Video «Eishockey: NLA, Bern-ZSC Lions» abspielen

23.12.14: Bern schlägt die Lions

6:34 min, aus sportaktuell vom 23.12.2014

In der Hauptstadt ermitteln der SCB und die Lions den zweiten Finalisten. Von den 3 Duellen in der aktuellen Meisterschaft gewannen eines die Zürcher und zwei die Berner.

Heimrecht im Final wird ausgelost

Wo das Endspiel vom 11. Februar ausgetragen wird, ist noch offen. Nach der Partie zwischen Bern und dem ZSC wird per Los ermittelt, wer Heimrecht geniesst - sämtliche Halbfinal-Teilnehmer haben ihre Hallen für das Finaldatum vorsorglich frei gehalten.

Resultate