Bader interimistisch österreichischer Nationaltrainer

Der Eishockey-Verband Österreichs hat Roger Bader zum Cheftrainer ernannt. Der Schweizer übernimmt die ÖEHV-Auswahl zumindest vorübergehend.

Bader als Assistent von Alpo Suhonen (rechts) an der Bande.

Bildlegende: Mit Roger Bader (links) steht neu ein Schweizer als Chef an der Bande des ÖEHV. Keystone

Bader, der bisher in Österreich als Ausbildungschef und U20-Nationaltrainer tätig gewesen ist, betreut die österreichische Nationalmannschaft interimistisch am Turnier im November in Ungarn. Er folgt auf den langjährigen Klotener Trainer Alpo Suhonen, der im September die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 klar verpasst hat.

Bader war unter Suhonen bereits Assistent. Ob der 52-Jährige den Job längerfristig ausüben und die Mannschaft auch im April an der B-WM in der Ukraine betreuen darf, entscheidet sich erst nach dem Turnier in Ungarn. In jedem Fall wird er im Dezember die U20-Auswahl Österreichs an der B-WM im deutschen Bremerhaven betreuen.