Eichmann neuer Profi-Schiedsrichter

Schiedsrichter Stefan Eichmann erhält per 1. September eine Anstellung beim Verband. Dies wurde an der Nationalliga-Versammlung in Ittigen bei Bern beschlossen.

Stefan Eichmann erhält beim Verband ein 85-Prozent-Pensum.

Bildlegende: Ist neu Profi-Schiedsrichter Stefan Eichmann erhält beim Verband ein 85-Prozent-Pensum. EQ Images

Mit Stefan Eichmann erhält das Schweizer Eishockey in der kommenden Saison einen sechsten Profi-Schiedsrichter. Der 40-Jährige erhält per 1. September ein 85-Prozent-Pensum und wird für zwei Jahre eingestellt. Mit Dany Kurmann, Brent Reiber, Stéphane Rochette, Daniel Stricker und Didier Massy gibt es bereits fünf sogenannte Vertrags-Referees.

Verschärfte Auflagen bei der Infrastruktur

Die Klub-Vertreter haben an der Versammlung zudem ein an das Lizenzierungsverfahren gekoppeltes Reglement genehmigt, das verschärfte Auflagen hinsichtlich Infrastruktur beinhaltet. Das Reglement tritt ab der Saison 2015/2016 mit einer dreijährigen Übergangszeit in Kraft.

Bewerbung für NLA-Aufstieg

Sechs NLB-Klubs haben sich um den NLA- Aufstieg beworben: Ajoie, La Chaux-de-Fonds, Langenthal, Olten, Visp und die SCL Tigers. Gewinnt einer dieser Klubs den NLB-Titel und erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien, darf er an der Liga-Qualifikation gegen den Verlierer der NLA-Playouts teilnehmen.