Matthews: Auch in Nordamerika bereits ein grosses Thema

Mit grosser Aufmerksamkeit wird in Nordamerika die Entwicklung von ZSC-Stürmer Auston Matthews verfolgt. Das Fachmagazin «The Hockey News» sieht ihn bereits heute in einer grossen Rolle.

Eishockey-Spieler

Bildlegende: Hat eine grosse Zukunft vor sich Auston Matthews. EQ Images

Im jährlichen Power-Ranking der 100 wichtigsten Eishockey-Persönlichkeiten wird Auston Matthews von The Hockey News bereits auf Rang 9 geführt. Sein ungewöhnlicher Wechsel zu den Lions sei eines der wichtigsten Themen des letzten Sommers gewesen.

Video «Eishockey: NLA, ZSC Lions - Freiburg» abspielen

Matthews glänzt gegen Freiburg mit 3 Skorerpunkten

4:38 min, aus sportaktuell vom 8.12.2015

Mit seinem Engagement in der Schweizer Liga habe er jungen Spielern für die Zukunft neue Perspektiven aufgezeigt. Beim ZSC glänzte Matthews mit 14 Toren und 11 Assists in 22 Spielen.

Stamkos der Einflussreichste

Als Nummer 1 im Ranking wird Steven Stamkos von Tampa Bay geführt, dessen Vertrag Ende Saison ausläuft. Ein Wechsel des schussgewaltigen Stürmers könnte die Stärkeverhältnisse in der NHL nachhaltig verschieben.

Neben Stamkos werden von Spielerseite nur noch Montreal-Goalie Carey Price sowie der letztjährige Topdraft Connor McDavid vor Matthews geführt. Der aktuelle NHL-Topskorer Patrick Kane findet sich erst auf Rang 17, Alexander Owetschkin auf dem 21. Platz. IIHF-Präsident René Fasel wurde auf Rang 34 eingestuft.

Die Top 10 des Power-Rankings

RangName
AlterFunktion
1Steven Stamkos
25
Stürmer Tampa Bay
2Gary Bettman
63
NHL-Commissioner
3Donald Fehr
66
Exekutivdirektor der Spielervereinigung
4Bill Daly
50
NHL-Deputy Commissioner
5Jeremy Jacobs
74
Besitzer der Boston Bruins
6Ken Holland
60
General Manager Detroit Red Wings
7Carey Price
28Keeper Montreal Canadiens
8Connor McDavid
18Center Edmonton
9Auston Matthews
18Stürmer ZSC Lions
10PK Subban
26
Verteidiger Montreal Canadiens