Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neuer Ausländer für den HCD (Radio SRF 1, Bulletin von 17:10 Uhr, 03.05.21)
abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Inhalt

News aus dem Eishockey Davos holt Stransky und Zgraggen – Leuenberger neuer Olten-Coach

HCD verpflichtet Stürmer von Trinec

Der HC Davos hat für 2 Jahre Matej Stransky unter Vertrag genommen. Der tschechische Stürmer wechselt aus seiner Heimat von Meister Trinec zu den Bündnern. In den letzten beiden Saisons sammelte der 27-Jährige in 118 Spielen für seinen Klub 112 Skorerpunkte. Zuvor hatte er auch in der AHL und der KHL gespielt. Ebenfalls zum HCD stösst Verteidiger Jesse Zgraggen. Der 28-jährige Schweiz-Kanadier kommt vom EV Zug und erhält einen Einjahresvertrag.

Leuenberger ersetzt Söderström in Olten

Beim Swiss-League-Klub EHC Olten kommt es zu einem Trainerwechsel: Lars Leuenberger übernimmt vom Schweden Fredrik Söderström. Olten verlängerte den auslaufenden Vertrag mit Söderström nicht und engagierte als dessen Nachfolger Leuenberger. Der 46-jährige St. Galler unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Leuenberger, der 2016 den SC Bern als Interimstrainer zum Meistertitel führte, war zuletzt in Biel tätig, wo er Antti Törmänen vertrat.

Malgin zurück nach Toronto

Denis Malgin ist nach seinem starken Gastspiel in der National League bei Lausanne wieder in Toronto gefragt. Der NHL-Klub, der den Stürmer an die Waadtländer ausgeliehen hatte, rief den Schweizer per sofort zurück. Der Stürmer soll zunächst in der AHL beim Farmteam Toronto Marlies zum Zug kommen. Später dürfte er die Möglichkeit erhalten, für das fix qualifizierte Toronto auch die NHL-Playoffs zu bestreiten. Somit kann er sich für neue Aufgaben aufdrängen, läuft sein Kontrakt doch zum Saisonende aus. Seit Kurzem stand zudem fest, dass Malgin von Toronto keine Freigabe für die WM erhält.

Video
Archiv: Malgin überzeugt bei Lausanne und freut sich auf Toronto
Aus Sport-Clip vom 09.11.2020.
abspielen

Vertrag von Hanberg in Kloten nicht verlängert

Die Wege des EHC Kloten und seines Headcoachs Per Hanberg und dessen Assistenten Björn Lidström trennen sich. Die Führung des fünffachen Meisters verzichtet nach dem neuerlich verpassten Aufstieg in die National League (Final-Niederlage gegen Ajoie) auf die Vertragsverlängerung mit dem schwedischen Duo. Hanberg stiess Mitte April 2019 mit einem Zweijahresvertrag von Langenthal zu Kloten. Wer bei den Zürchern nächste Saison an der Bande stehen wird, will der Klub in den nächsten zwei bis drei Wochen bekanntgeben.

Video
Kloten trennt sich von Coach Hanberg
Aus Sport-Clip vom 03.05.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 26.04.2021, 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Näf  (miken6978)
    Lars Leuenberger beim EHC Olten das ich nicht lache dieser Club kann sich diesen Trainer gar nicht leisten dazu kommt dass das ein riesen abstieg für Lars ist der hat besseres verdient
  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Ich dachte man müsse zuerst 14 Tage in Quarantäne nachdem man in Kanada eingereist ist. Oder gibt es für Hockey Spieler eine Ausnahme Regelung? Wisst ihr das@SRF?