Zum Inhalt springen

Rekord-Spiel in der AHL Erlösung in der 5. Overtime

Lehigh Valley und Charlotte haben sich das längste AHL-Spiel aller Zeiten geliefert.

Es lief die 147. Minute im Spiel zwischen den Lehigh Valley Phantoms und den Charlotte Checkers, als Alex Kruschelnjski mit seinem 2:1-Siegtreffer die Zuschauer erlöste. Um 19:00 Uhr Ortszeit war die Partie angepfiffen worden, um 01:09 Uhr ging sie zu Ende. Es war der längste Match in der 82-jährigen Geschichte der AHL, der zweithöchsten Liga in Nordamerika.

Der bisherige Rekord von 2008 wurde um knapp 4 Minuten übertroffen. Damals hatten die Philadelphia Phantoms die Albany River Rats ebenfalls in der 5. Verlängerung 3:2 niedergerungen.

94 Paraden

Neben Kruschelnjski avancierte auch Phantoms-Torhüter Alex Lyon mit 94 (!) Paraden zum Matchwinner. Dank dem Sieg gingen die Phantoms in der Playoff-Halbfinal-Serie mit 3:1 in Führung.

Die Teams werden nun genug Erholungszeit haben. Weiter geht es erst am Samstagabend in Charlotte.