Zum Inhalt springen

Eishockey allgemein Schweizer Eishockey erhält wieder einen Cup

Im Schweizer Eishockey gibt es ab der Saison 2014/15 erstmals seit knapp 50 Jahren wieder einen Cup-Wettbewerb. Insgesamt 32 Mannschaften nehmen daran teil.

Lausannes Benjamin Antonietti und Langnaus Adrian Gerber.
Legende: Zweikampf Lausannes Benjamin Antonietti und Langnaus Adrian Gerber. EQ Images/Archiv

16 Equipen sind für die 1. Cup-Runde gesetzt und können somit nicht aufeinander treffen. Neben den 12 NLA-Klubs, die in 4 Regionen aufgeteilt werden, sind dies die 4 besten NLB-Teams aus der jeweiligen Region. Die Auslosung der 1. Runde findet Ende Mai 2014 statt, ausgetragen werden die ersten Begegnungen im September nächsten Jahres. Der Cup-Final soll im Januar 2015 über die Bühne gehen.

Neben den Nationalliga-Mannschaften sind auch 10 Erstligisten am Cup beteiligt. Der unterklassige Verein geniesst jeweils wie im Cup im Schweizer Fussball Heimrecht.

Furrer: «Schweiz braucht einen Cup»

«Eine leistungsstarke Eishockey-Liga wie wir sie in der Schweiz haben, braucht einen Cup-Wettbewerb», sagte Marc Furrer, Präsident des Schweizer Eishockey-Verbands. «Es ist wichtig, dass die Klubs einen zusätzlichen Titel gewinnen können. Zudem bringt der Cup dem Schweizer Klub-Eishockey eine Attraktivitäts-Steigerung», so Furrer weiter.

Dass es inbesondere in der 1. Runde zu Duellen mit einem grossen Leistungsgefälle kommen könnte, sieht Furrer nicht als Problem: «Wenn ein Erstligist in einem Derby einen NLA-Klub herausfordern kann, ist das für alle attraktiv. Solche Spiele sind das Salz in der Suppe.»

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von urs, thun
    ja das wird für den scb schwer, Cup und Meisterschaft. das werden die nicht überstehen. aber das macht gar nichts.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von j camenzind, brunnen
    Dieser cup soll den gleichen stellenwert erhalten wie der fussballcup(live übertragungen,hintergrundberichte etc...)nur dann ist es eine wertsteigerung und schlussendlich wird so auch der konsument darauf aufmerksam gemacht, die eure sendungen berappe
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von E.Wagner, Zug
    Toll Bravo freue mich darauf, dann Bitte auch mehr beim SRF bringen nicht nur kurze Teilaufzeichnungen und der gemachten Tore der Liga A
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Juha Stump, Zürich
      Ob dieser Cup wirklich etwas bringt, muss sich erst noch zeigen, schliesslich bedeutet das für die Finalisten fünf Spiele mehr. Spektakel ist aber sicher garantiert, und wenn die Vereine und Fans das mehrheitlich wünschen, ist das gut so. Sie beschweren sich zu Recht, dass das SRF zu wenig bzw. fast keine Direktspiele zeigt. Da können Sie die Tessiner und Italo-Bündner beneiden, weil der Sportkanal von TSI nach meinem Wissen ALLE Derbys zwischen Ambri und Lugano direkt überträgt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von E.Wagner, Zug
      Danke Herr Stump für die info, da werde ich ja gerade mein Italienisch auffrischen, aber immer Nur Ambri und Lugano angucken ist auch öde, wenn man von einem anderen Klub Fan ist :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen