Zum Inhalt springen

Eishockey allgemein Weitere Penalty-Niederlage für Schweizer U20

Wie bereits vor 2 Tagen gegen Schweden hat die Schweiz an der U20-Weltmeisterschaft im russischen Ufa beim 4:5 gegen Finnland einen Punkt gewonnen, im Penaltyschiessen jedoch den Kürzeren gezogen.

Tanner Richard.
Legende: Sensation knapp verpasst Tanner Richard. Keystone

Obwohl der Punktgewinn gegen die favorisierten Finnen eigentlich überraschend kommt, dürften sich die Schweizer eher über 2 verlorene Zähler ärgern. Schliesslich lag das Team von Sean Simpson zweimal mit 2 Toren in Führung, konnte den Vorsprung aber nicht über die Zeit retten.

Granlund schiesst Finnland zum Sieg

7 Minuten vor Schluss hatte die Schweiz noch mit 4:2 geführt, ehe den Finnen durch Teuvo Teravainen der Anschlusstreffer und 100 Sekunden vor Schluss durch Markus Granlund noch der Ausgleich gelang. Granlund war es schliesslich auch, der mit dem einzigen verwandelten Penalty die Partie zugunsten der Nordländer entschied.

Im 1. Drittel hatten Lino Martschini und Sven Andrighetto die Schweiz innert 61 Sekunden mit 2:0 in Führung gebracht. Nachdem die Finnen im Mitteldrittel ausgleichen konnten, schossen Alessio Bertaggia und Dario Simion die Schweiz im letzten Abschnitt erneut in Front.

Nun gegen Tschechien

Im letzten Gruppenspiel trifft die Schweiz am Montag auf Tschechien. Mit einem Sieg kann sich das Simpson-Team noch immer aus eigener Kraft für die Viertelfinals qualifizieren. Zurzeit liegen die Eidgenossen mit 5 Punkten aus 3 Spielen auf Platz 4 in der Gruppe A.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.