Zum Inhalt springen
Inhalt

3 Mal einem Rückstand getrotzt Davos bodigt Lausanne in der Verlängerung

Dank dem OT-Winner von Enzo Corvi gelingt Davos im 4. Duell der 1. Sieg gegen Lausanne. Zuvor ging es drunter und drüber.

Legende: Video Lausanne - Davos abspielen. Laufzeit 03:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.01.2018.

Grégory Sciaroni hätte wenige Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum Matchwinner avancieren können. Der Davoser scheiterte aber beim Stand von 4:4 alleine vor Lausanne-Goalie Cristobal Huet.

Die Romands retteten sich in die Verlängerung. Dort gelang Enzo Corvi aber nach nur 56 Sekunden der «Gamewinner» zum 5:4.

Achterbahnfahrt für beide Teams

Zuvor lieferten sich die beiden Teams einen spektakulären Schlagabtausch. Lausanne erspielte sich dreimal eine Führung. Die Stehauf-Qualitäten brachten die Davoser aber jeweils zurück in die Partie. Im Mitteldrittel innert 77 Sekunden gleich zweimal:

  • 21:33: Marc Wieser behält bei einem Gestocher vor dem Lausanne-Tor die Übersicht und gleicht zum 2:2 aus.
  • 22:40: 67 Sekunden später bringt Etienne Froidevaux die Romands mit einem präzisen Handgelenkschuss erneut in Führung.
  • 22:50: Nach dem Bully im Mittelkreis dauert es genau 10 Sekunden, bis Broc Little dank einem schönen Zuspiel abermals für Davos ausgleicht.
Legende: Video Vom 2:1 zum 2:2 zum 3:2 innert 77 Sekunden abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.01.2018.

Für die Bündner war es im 4. Anlauf in dieser Saison der erste Sieg gegen die Waadtländer. Lausanne verpasste es derweil, Boden gut zu machen auf den Strich. Der Rückstand auf Rang 8 beträgt 6 Punkte.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 27.01.2018, 22:40 Uhr