Zum Inhalt springen

National League Altmeister Holden beendet Genfer Siegesserie

Zwei Tore in den letzten 10 Minuten leiten die Zuger Wende gegen Genf-Servette ein. Im Penaltyschiessen avanciert ausgerechnet Josh Holden zum Matchwinner.

Legende: Video Zug gewinnt in Genf dank Altmeister Holden abspielen. Laufzeit 05:15 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.12.2017.

Mit dem insgesamt 15. Penalty bescherte Josh Holden dem EV Zug den Zusatzpunkt gegen Genf-Servette. Ausgerechnet der Altmeister, der normalerweise beim Farmteam EVZ Academy spielt. In der National League war es erst der 10. Einsatz für den 39-Jährigen.

Legende: Video Hier versenkt Holden den entscheidenden Penalty abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.12.2017.

Goalies trumpfen auf

Neben Holden konnten nur der Zuger Garrett Roe und der Genfer Romain Loeffel ihre Versuche versenken. Alle anderen 13 Schützen scheiterten an Tobias Stephan respektive Remo Giovannini. Letzterer hütete erst zum vierten Mal in der aktuellen Saison das Genfer Tor und wehrte 37 Schüsse ab.

Genf verspielt Führung

Die Servettiens werden sich besonders stark über die Niederlage ärgern, denn bis zur 51. Minute führten sie nach Toren von Arnaud Jaquemet (19./29.) und Juraj Simek (28.) komfortabel mit 3:1. Roe neun Minuten vor Schluss und Dominik Schlumpf in der 54. Minute erzwangen für Zug aber die Verlängerung.

Auch in der fünfminütigen Overtime hatten die Genfer alle Vorteile auf ihrer Seite. Mehr als ein Pfostenschuss resultierte aber nicht aus einer Überzahlsituation. Mit seinem entscheidenden Penalty beendete Holden die vier Spiele andauernde Siegesserie der Romands.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.12.2017, 22:40 Uhr