Zum Inhalt springen

National League Ambri und Lausanne gewinnen Kellerduelle

Ambri-Piotta und Lausanne feiern gegen Kloten und Langnau Siege. Im Zähringer-Derby setzt sich Bern gegen Freiburg durch, Biel schlägt Lugano.

  • Ambri springt von Platz 11 auf 9.
  • Lausanne dreht die Partie in Langnau.
  • Bern festigt seine Leaderposition.
  • Biel kann nach 2 Niederlagen in Folge wieder einen Sieg feiern.

HC Ambri-Piotta - EHC Kloten 6:3

Ambri zeigte gegen Kloten eine überragende Partie. Verteidiger Nick Plastino sorgte mit zwei Treffern von der blauen Linie für eine 2:0-Führung. Nach dem 3:0 durch Matt D'Agostini erzielte Tim Bozon auf kuriose Art und Weise das erste Kloten-Tor. Der Stürmer schob nach dem Treffer Ambri-Goalie Benjamin Conz ins Tor und musste dafür auf die Strafbank. Bozon konnte sich im 3. Drittel nochmals als Torschütze auszeichnen, die Klotener Niederlage verhinderte aber auch er nicht.

Legende: Video Tim Bozon trifft und muss auf die Strafbank abspielen. Laufzeit 0:30 Minuten.
Vom 18.11.2017.

SCL Tigers - Lausanne HC 3:5

Langnau begann im ersten Drittel stark, kam zu vielen Chancen. Doch erst in der 16. Minute schaute Zählbares heraus: Innert 17 Sekunden trafen Pascal Berger und Stefan Rüegsegger zur 2:0-Führung. Das 3:0 durch Aaron Gagnon schien die Gäste aus dem Waadtland aufzuwecken. Zwei Tore von Nicklas Danielsson und ein Treffer von Jonas Junland glichen die Partie wieder aus. Yannick Herren traf knapp 2 Minuten nach dem Ausgleich zur erstmaligen 4:3-Führung. Danielsson machte den Sack mit seinem «Empty Netter» zu.

Legende: Video Langnau trifft innerhalb von 17 Sekunden zweimal abspielen. Laufzeit 0:58 Minuten.
Vom 18.11.2017.

SC Bern - Fribourg-Gottéron 5:2

Viele Emotionen herrschten im Zähringer-Derby in Bern. Der SCB und Freiburg schenkten sich nichts und es kam immer wieder zu Rangeleien. Mason Raymond und Mika Pyörälä brachten die Berner mit zwei Powerplaytoren in Führung. Im letzten Drittel traf Freiburgs Kilian Mottet zum 1:2-Anschluss. Nur wenig später stellte Eric Blum den Vorsprung wieder her. Michal Birner sorgte erneut für den Anschlusstreffer, doch es sollte nichts nützen. Thomas Rüfenacht und Mark Arcobello ins leere Tor sicherten dem SCB den Sieg.

EHC Biel - HC Lugano 4:2

Biel begann gegen Lugano sofort druckvoll und belohnte sich mit dem ersten Tor durch Marc-Antoine Pouliot. Gregory Hofmann erzielte kurz nach dem 2. Drittelsbeginn sofort den Ausgleich für die Tessiner. Später überschlugen sich die Ereignisse. Biels Topskorer Robbie Earl erlaubte sich eine Tätlichkeit gegen Alessandro Chiesa und wurde unter die Dusche geschickt. Biel gewann am Ende vor allem dank dem Hattrick von Jacob Micflikier.

Legende: Video Robbie Earl kassiert Spieldauerstrafe abspielen. Laufzeit 0:51 Minuten.
Vom 18.11.2017.

Sendebezug: Radio SRF 3, laufende Liveschaltungen, 18.11.2017, 19:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.