Zum Inhalt springen

National League Biel fügt den Lions 3. Niederlage in Serie zu

Die ZSC Lions kommen weiter nicht in Schwung. Beim 2:4 im Heimspiel gegen den EHC Biel kassierten die Zürcher eine weitere Niederlage.

Legende: Video ZSC Lions–Biel abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Aus eishockeyaktuell vom 22.09.2017.
  • 3 Niederlagen in Serie, das gab es beim ZSC letzte Saison in der Qualifikation nie
  • Starkes Startdrittel für Biel mit 3:0-Führung
  • Biel-Keeper Hiller wehrt 40 ZSC-Schüsse ab

2 Tage nach dem Cup-Erfolg in Frauenfeld haben die ZSC Lions im NL-Heimspiel gegen den EHC Biel wieder als Verlierer vom Eis müssen. Die Seeländer siegten im Hallenstadion dank viel Kampfgeist und einem starken Jonas Hiller (95,24 % gehaltener Schüsse) mit 4:2 und fügten den Lions die 3. Niederlage in Serie zu. Nicht einmal das überdeutliche Schussverhältnis von 42:15 bewahrte den ZSC vor der Niederlage.

Legende: Video Sven Leuenberger: «Ein Abbild unserer ersten Spiele» abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.09.2017.

Desaströses Startdrittel

Entscheidend für die Zürcher Niederlage war ein desaströses Startdrittel, in dem die Bieler einen 3:0-Vorsprung herausschossen. Robbie Earl im Powerplay sowie Jason Fuchs und Beat Forster nach mustergültigen Kontern trafen für Biel.

Beim 2. und 3. Treffer hatten die Zürcher die Scheibe in der Offensivbewegung vertändelt. Die Verteidiger Severin Blindenbacher und Christian Marti waren die Sündenböcke.

Reaktion im Mitteldrittel

Immerhin zeigte der ZSC im Mittelabschnitt eine Reaktion und setzte den Gegner gewaltig unter Druck. Zu mehr als 2 Powerplaytoren von Reto Schäppi und Fredrik Pettersson reichte es jedoch nicht.

Legende: Video Forster: «Sind auf dem Weg, den wir uns vorgenommen haben» abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.09.2017.

Biel konnte sich im letzten Umgang aus der Umklammerung befreien und überstand auch eine 78-sekündige, doppelte Unterzahl in der Schlussphase schadlos. Am Ende war es der junge Valentin Nussbaumer mit seinem zweiten NL-Treffer, der den Schlussstand ins leere Tore besorgte.

Biel auf Rang 2 und nun kommt der SCB

Die überraschend soliden Bieler feierten damit den 5. Sieg im 6. Spiel und liegen hinter Leader Freiburg auf dem 2. Rang. Am Samstag steht in der Tissot Arena zudem mit dem Derby gegen den SC Bern gleich der nächste Höhepunkt auf dem Programm.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 22.09.2017, 22:15 Uhr