Zum Inhalt springen

National League Biel lässt Ambri-Piotta keine Chance

Biel hat auch das 2. Heimspiel unter dem neuen Coach Antti Törmänen für sich entschieden. Gegen Ambri-Piotta setzten sich die Seeländer mit 5:1 durch.

Legende: Video Zusammenfassung Biel - Ambri abspielen. Laufzeit 03:53 Minuten.
Aus sportpanorama vom 17.12.2017.

Weniger als 24 Stunden nach der unglücklichen Shootout-Niederlage gegen Kloten rehabilitierte sich der EHC Biel mit einem überzeugenden 5:1-Sieg über Ambri-Piotta.

Beat Forster eröffnete bereits in der 6. Minute das Skore für die Seeländer. Auf den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Peter Guggisberg (15.) fand Toni Rajala mit einem Doppelpack (16/18.) die passende Antwort. Spätestens da war der Tessiner Widerstand gebrochen.

Jan Neuenschwander (35.) und Robbie Earl (37.) sorgten im Mitteldrittel mit 2 weiteren Treffern für den 5:1-Schlussstand. Letzterer hatte bereits bei den Siegen in den ersten beiden Saisonduellen gegen Ambri getroffen.

Makellose Heimbilanz für Törmänen

Biel-Coach Antti Törmänen weist damit auch nach dem 2. Heimspiel eine makellose Heimbilanz auf. Unter der Leitung des Finnen schliessen die Bieler punktemässig zu Zug und Davos auf.