Zum Inhalt springen

National League Davos dank aussergewöhnlichen Toren zum Sieg

Der HCD schafft beim 4:2 gegen Ambri eine wundersame Wende. Ihm gelingen während einer eigenen Strafe zwei Shorthander.

Legende: Video Davos - Ambri abspielen. Laufzeit 4:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.09.2017.
  • HCD-Stürmer Broc Little gelingt beim 4:2 gegen Ambri nach 9 Sekunden das drittschnellste Tor der NL-Geschichte.
  • Davos erzielt im Schlussabschnitt innert 145 Sekunden 3 Tore – darunter 2 Shorthander.
  • Die Leventiner haben in den letzten 9 Jahren nur zweimal im Bündnerland gewonnen.

Die Davoser sind zurzeit das Team für die speziellen Tore: Am Vortag in Zug hatte Marc Wieser auf kuriose Weise zum 1:0 getroffen, nachdem Schiedsrichter Stricker dem Gegenspieler im Weg gestanden war.

Nun gegen Ambri brachte Broc Little den HCD schon nach 9 Sekunden in Führung. Nur zwei Tore waren bisher in der National League noch früher gefallen. Den Rekord von 2008 hält Thomas Nüssli mit 7 Sekunden.

Ambri zwischenzeitlich vorne

Genutzt hat den Bündner der Blitzstart wie schon gegen den EVZ (1:5) wenig. Denn Ambri reagierte: Dominic Zwerger im Powerplay mit seinem bereits 7. Skorerpunkt und Marco Müller wendeten die Partie bis zur Spielhälfte.

Doch dann gelang den Davosern im Schlussabschnitt erneut Wundersames: Drei Tore innert 145 Sekunden. Dabei fielen das 3:2 von Gregory Sciaroni und das 4:2 von Samuel Walser in Unterzahl! Captain Andres Ambühl sass auf der Strafbank.

Legende: Video Zwei HCD-Shorthander innert 47 Sekunden abspielen. Laufzeit 1:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.09.2017.

Sendebezug: SRF eins, sportaktuell, 23.09.2017, 22:40 Uhr