Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Der Langnauer Höhenflug und ein richtungsweisendes Derby

Die Tigers sind neben Biel das formstärkste Team der Liga. Jetzt kommt es zum Direktduell. Wieso Langnaus Keeper im Fokus steht und welche Zielsetzung Biels neuer Trainer hat.

Drei Spieler der SCL Tigers bejubeln einen Treffer.
Legende: Zuletzt häufig gesehen Jubel bei den SCL Tigers. EQ Images

Wenn am Dienstag die 33. Runde der National League über die Bühne geht, stehen sich im Schlagerspiel des Tages Langnau und Biel gegenüber. Zumindest, wenn es nach Formstärke geht. Sowohl die Seeländer als auch die Emmentaler konnten 7 ihrer letzten 9 Partien gewinnen.

Der Keeper und die Ausländer

Die Tigers sind das Team der Stunde. Nach 4 Vollerfolgen in Serie findet sich das Team von Heinz Ehlers erstmals über dem Strich wieder. Ein Faktor für den Erfolg: Ivars Punnenovs. Der Keeper liess in den vergangenen 3 Partien nur 3 Gegentreffer zu. Mit einer Fangquote von 92,22 Prozent steht Punnenovs im Ranking auf Rang 5 – noch vor Namen wie Merzlikins oder Hiller.

Ein weiteres Puzzleteil der Langnauer ist die Ausgeglichenheit der Ausländer. Klar, an Topskorer Antti Erkinjuntti ist kein Vorbeikommen. Doch Ehlers kann durchaus auch ohne Aaron Gagnon oder gar Ville Koistinen (beide überzählig) gewinnen, wie das 4:1 in Kloten bewies.

Mit grossem Selbstvertrauen in die Playoffs.
Autor: Antti Törmänen

Bei Gegner Biel ist der Einstand von Neo-Coach Antti Törmänen geglückt. 2 Heimsiegen steht eine Niederlage nach Penaltyschiessen in Kloten gegenüber. Der Finne, dem «Vorgänger» Martin Steinegger grosse Fussstapfen hinterliess (5 Siege in 6 Spielen), formuliert folgendes Ziel: «Wir wollen in die Playoffs – und zwar mit grossem Selbstvertrauen».

Ein Ziel, mit welchem man sich sicher auch in Langnau anfreunden könnte. Mit einem Sieg im Kantonsderby würde man sich den Bielern bis auf 2 Punkte annähern. In den bisherigen 4 Saisonduellen hiess der Sieger 3 Mal Biel. Doch die «Tiger» waren noch nie so bissig wie in der gegenwärtigen Phase.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 15.12.2017, 22:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.