Zum Inhalt springen

Die Playoff-Viertelfinals Es kommt zum Kracher Zug vs. ZSC

Am Samstag beginnen die Playoff-Viertelfinals. Das sind die wichtigsten Infos zu den vier bevorstehenden Duellen.

Die Playoff-Viertelfinals 2018

Bern (1.)
Genf (8.)
Zug (2.)
ZSC Lions (7.)
Biel (3.)
Davos (6.)
Lugano (4.)
Freiburg (5.)

Bern vs. Genf

Direktduelle in dieser Saison: 3:3

Letztes Playoff-Duell: Viertelfinal 2013, Bern siegte 4:3

Gut zu wissen: Der SCB ist auf dem Papier der haushohe Favorit. Während die Berner nach dem Qualifikationssieg den 3. Meistertitel in Serie anstreben, war die Regular Season bei Servette ein Knorz. Können die Genfer nicht bisher ungeahnte Kräfte anzapfen, bleibt der 1. Sieg in einer Playoff-Serie gegen Bern ausser Reichweite.

Zug vs. ZSC Lions

Direktduelle in dieser Saison: 3:1

Letztes Playoff-Duell: Halbfinal 2012, ZSC siegte 4:0

Gut zu wissen: Vor Beginn der Saison wären die ZSC Lions als Favorit in dieses Viertelfinal-Duell gestiegen. Einmal mehr als grösster Titelaspirant neben Meister Bern gehandelt, kamen die Zürcher in der Qualifikation zu keinem Zeitpunkt richtig in Fahrt. Zum Schluss setzte es für das Kossmann-Ensemble gar 3 Niederlagen de suite ab. Zug hingegen sicherte sich sein Playoff-Ticket bereits in Runde 43. Nach der Final-Teilnahme im letzten Jahr scheinen die Zentralschweizer auch heuer ein Wort um den Titel mitreden zu können.

Biel vs. Davos

Direktduelle in dieser Saison: 1:3

Letztes Playoff-Duell: gab es noch nie

Gut zu wissen: 3 der 4 Direktduelle in der Qualifikation entschied der HCD hauchdünn mit 3:2 für sich. Trotz der negativen Bilanz im Head-to-Head spricht die Form für die Seeländer. Nach einem harzigen Saisonstart und der Entlassung von Trainer Mike McNamara startete Biel richtig durch und hat nun sogar den Vorteil des Heimrechts in der Viertelfinal-Serie. Auf der anderen Seite hoffen die Davoser Anhänger, dass Arno Del Curto seine Mannschaft einmal mehr zum richtigen Zeitpunkt zusätzlich motivieren und zu grossen Taten antreiben kann.

Lugano vs. Freiburg

Direktduelle in dieser Saison: 2:2

Letztes Playoff-Duell: Viertelfinal 2012, Freiburg siegte 4:2

Gut zu wissen: Der zweitletzte Quali-Spieltag könnte Lugano teuer zu stehen kommen. Im Spiel gegen Davos verletzten sich die Stürmer Damien Brunner und Dario Bürgler sowie Verteidiger Alessandro Chiesa so schwer, dass ihre Saison vorzeitig beendet ist. Ob die Tessiner die Ausfälle ihrer Leistungsträger kompensieren können, wird sich zeigen. Freiburg seinerseits kann mit Julien Sprunger auf einen der wichtigsten Spieler in ihren Reihen zählen. Nach einer Verletzungspause wurde der 32-Jährige gerade rechtzeitig wieder fit. Die Ausgangslage in dieser Serie ist offen.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 5.3.2018, 22:40 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.