Zum Inhalt springen

National League Die ZSC Lions unterliegen Freiburg erneut

Auch im 2. Spiel innert 24 Stunden gegen den Ex-Klub hat es nicht geklappt: Hans Kossmann verliert mit den ZSC Lions gegen Freiburg. Auch den Tigers und Davos gelingt keine Revanche.

  • Die Lions verlieren zuhause gegen Freiburg mit 3:4 n.P.
  • Bern gewinnt auch auswärts gegen die SCL Tigers
  • Zug schlägt Davos im Penaltyschiessen

ZSC Lions - Fribourg-Gottéron 3:4 n.P.

Nichts deutete in den Schlussminuten auf einen Freiburger Sieg hin. Die Lions lagen zu diesem Zeitpunkt mit 3:2 in Front und besassen genügend Möglichkeiten, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden.

38 Sekunden vor dem Ende gelang Kilian Mottet dann aber der 3:3-Ausgleich. Das Penaltyschiessen entschieden die Gäste souverän für sich. Damit kassierte ZSC-Trainer Hans Kossmann die zweite Niederlage gegen den Ex-Klub innert 24 Stunden.

HC Davos - EV Zug 1:2 n.P.

Wie Freiburg schaffte auch der EVZ das «Weekend-Double». Die Zuger liessen dem Heimsieg vom Samstag einen Auswärtserfolg in Davos folgen. HCD-Topskorer Broc Little verschoss dabei 51 Sekunden vor Ende der Partie einen Penalty. Im Penaltyschiessen war es schliesslich Josh Holden, der den entscheidenden Versuch versenkte. Er spielte nur deshalb, weil Viktor Stalberg gesperrt war.

Die beiden Tore in der regulären Spielzeit waren innerhalb von einer Minute gefallen. Die Gäste-Führung durch Carl Klingberg glich Marc Wieser nur wenige Sekunden später aus.

SCL Tigers – SC Bern 1:5

Noch am Samstag hatten die Tigers dem SCB auswärts alles abgefordert. Einen Tag später lief bei den Emmentalern aber nicht mehr allzu viel zusammen. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Hauptstädter dank zwei Powerplay-Toren von Gaëtan Haas und einem Treffer von Simon Bodenmann mit 3:0.

Die SCL Tigers stehen nun vor wegweisenden Wochen. Trotz 6 Niederlagen in Serie haben die Emmentaler Platz 8 noch nicht aus den Augen verloren. Die entscheidende Phase werden sie aber ohne Topskorer Antti Erkinjuntti in Angriff nehmen müssen. Der Finne verletzte sich am Samstag an der Schulter, erwartet wird eine Pause von zwei Wochen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Liveeinschaltungen, 7.1.17, 17 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.