Zum Inhalt springen
Inhalt

Drei Tage nach der Finalissima Die SCL Tigers schuften schon wieder

Am Freitag ging in Lugano die NL-Meisterschaft zu Ende. Seit Montag läuft in Langnau bereits das Sommertraining.

Ein Symbolbild aus einem Gym, zwei Hanteln liegen am Boden.
Legende: Schwitzen und Gewichte stemmen Die SCL Tigers verbringen die nächsten Monate hauptsächlich im Kraftraum. Imago

Am Freitagabend wurde Mathias Seger mit den ZSC Lions in der Resega zum 6. Mal Schweizer Meister. Am Montag flog der 40-Jährige nach Australien, um mit seiner Familie ausgiebig Ferien zu machen.

Am selben Tag gingen für die SCL Tigers die Ferien zu Ende. Gut einen Monat nach dem letzten Spiel der Klassierungsrunde rückten die Spieler zum Sommertraining ein. Bis August schuften die Emmentaler hauptsächlich im Kraftraum.

Über die Jahre an Akzeptanz gewonnen

Gewichte stemmen im Gym gehört nicht unbedingt zu den Lieblingsbeschäftigungen eines Eishockey-Profis. «Wirklich gerne macht das wohl keiner», bestätigt SCL-Captain Pascal Berger.

Aber das Krafttraining ist in den letzten Jahren professioneller geworden und hat auch bei den Spielern an Akzeptanz gewonnen. «Vor 15 Jahren gab es das zwar auch schon, aber man konnte mehrheitlich individuell trainieren», sagt der 32-jährige Routinier Federico Lardi.

Wie das Sommertraining der Tigers im Detail ausschaut, erklärt Nik Hess, der Langnauer Athletiktrainer, im Audio-Beitrag.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.