Zum Inhalt springen

National League Dustin Jeffrey: Der unscheinbare Liga-Topskorer

Keiner skorte in der aktuellen Spielzeit bisher öfters als Dustin Jeffrey. Dennoch ist der Kanadier in Diensten von Lausanne vielen unbekannt. Dabei deutete der 29-Jährige seine Klasse bereits letzte Saison an.

Legende: Video Einige Kostproben von Jeffrey zum Geniessen abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Vom 22.12.2017.

9 Saisontore in 33 Spielen ist keine ausserordentlich gute Ausbeute für einen ausländischen Stürmer in der National League. Trotzdem ist Dustin Jeffrey zurzeit der beste Skorer in der Liga. Grund dafür sind die 29 Assists, die sich der Kanadier von Lausanne bisher auf sein Konto hat gutschreiben lassen.

Lieber passen als schiessen

Damit sind wir bereits beim Punkt: Jeffrey ist kein «Sniper» (Scharfschütze), sondern ein «Playmaker» (Spielmacher). Bereits an seinen Profi-Stationen zuvor legte der 29-Jährige die Tore seines Teams öfters auf, als sie selber zu erzielen.

Schon in der letzten Saison kam Jeffrey für Lausanne in 53 Spielen auf starke 29 Assists (18 Tore). «Das Spiel diktieren und meinen Mitspielern ermöglichen, zu brillieren. Das ist meine Rolle und sollte Priorität haben», sagte der Kanadier kürzlich gegenüber Le Matin.

Dustin Jeffrey.
Legende: In Penguins-Uniform Dustin Jeffrey. imago

Kein Durchbruch in der NHL

Der Weg in die Romandie führte für den aus dem Bundesstaat Ontario stammenden Kanadier über mehrere Stationen in Nordamerika.

Zwar brachte es Jeffrey über die Jahre hinweg auf insgesamt 131 NHL-Partien für Pittsburgh, Dallas und Arizona. Entscheidend durchsetzen konnte er sich aber nie. So wurde der 29-Jährige regelmässig aus der NHL wieder in die AHL zu den entsprechenden Farmteams abgeschoben.

Neuer Anlauf in Lausanne?

Mit 29 Jahren ist der NHL-Zug für Jeffrey noch nicht definitiv abgefahren. Das Beispiel von Cory Conacher (2015/16 beim SC Bern) zeigt, dass eine starke Saison in der Schweiz die Tür für eine Rückkehr eines Ausländers nach Nordamerika weit aufstossen kann.

Es stellt sich im Fall Jeffrey allerdings die Frage, ob er dies überhaupt anstrebt. Erst am Mittwoch wurde bekannt, dass Lausanne seinen Topskorer für zwei weitere Jahre bis 2020 an sich binden konnte.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 19.12.2017, 22:20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von sven huper (ichsitzenichtindeinemboot)
    Ein echter Hockeyspieler, nach dem Punkten sofort wieder fokussiert und nicht als Showpose über das ganze Feld jagen. Bravo,. Vorbild für die Jungen Spieler, dieser Sport ist hoffentlich auch in Zukunft keine Hollywoodshow.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen