Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Hockey-News: 5 Schweizer Schiedsrichter bei Olympia

Der Internationale Eishockey-Verband nominiert 5 Schweizer Unparteiische für das olympische Turnier. Zudem: Davos-Verteidiger Noah Schneeberger setzt seine Karriere bei Fribourg-Gottéron fort.

Daniel Stricker.
Legende: Er gehört zu den nominierten Schweizer Schiedsrichtern Daniel Stricker. EQ Images

Der Internationale Eishockey-Verband hat die Schieds- und Linienrichter für das Olympische Turnier in Pyeongchang bekannt gegeben. Mit den beiden Head-Schiedsrichtern Daniel Stricker und Tobias Wehrli sowie den beiden Linienrichtern Nicolas Fluri und Roman Kaderli stehen auf der 28-köpfigen Liste auch vier Unparteiische aus der Schweiz. Für das Turnier der Frauen wurde die in der höchsten Schweizer Frauenliga pfeifende Drahomira Fialova nominiert.

Nach Philipp Furrer (von Lugano) und Samuel Walser (von Davos) ist Noah Schneeberger der dritte gewichtige Zuzug der Freiburger für die kommende Saison. Der 29-Jährige spielt seit 2012 beim HCD. Sein NLA-Debüt hatte Schneeberger 2006 für Langnau gegeben. In 441 Spielen in der höchsten Schweizer Spielklasse erzielte er 17 Tore und 107 Assists.

Der HC Lugano reagiert auf einen Engpass in der Defensive und holt Riccardo Sartori zurück. Der 23-jährige Verteidiger spielte zuletzt leihweise bei Roki Hockey Rovaniemi in der zweithöchsten finnischen Liga. Nach den bereits zuvor verletzten Thomas Wellinger und Stefan Ulmer ist bei den Tessinern am Dienstag auch noch Philipp Furrer ausgefallen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 29.11.2017, 17:30 Uhr