Zum Inhalt springen
Inhalt

Klassiker im Final Lugano und ZSC Lions spielen um den Titel

Der Schweizer Eishockey Meister 2018 kommt entweder aus Zürich oder dem Tessin. Die Infos zur Final-Serie.

Reto Schäppi geht Maxim Lapierre an die Gurgel.
Legende: Emotionales Duell Reto Schäppi (r.) geht Maxim Lapierre an die Gurgel. Freshfocus

Direktduelle in dieser Saison: 6:6 Punkte

  • 15.09.2017 Lugano - ZSC Lions 6:1
  • 19.10.2017 ZSC Lions - Lugano 4:1
  • 02.01.2018 ZSC Lions - Lugano 6:1
  • 28.02.2018 Lugano - ZSC Lions 3:1

Bisherige Playoff-Duelle: 4:3 Siege für die ZSC Lions

  • 1992: Lugano - ZSC Lions 1:3 (Viertelfinal)
  • 2000: Lugano - ZSC Lions 2:4 (Final)
  • 2001: Lugano - ZSC Lions 3:4 (Final)
  • 2002: Lugano - ZSC Lions 3:4 (Halbfinal)
  • 2003: ZSC Lions - Lugano 1:4 (Halbfinal)
  • 2004: Lugano - ZSC Lions 4:3 (Halbfinal)
  • 2017: ZSC Lions - Lugano 2:4 (Viertelfinal)

Gut zu wissen:

Lugano und die ZSC Lions lieferten sich in der Vergangenheit schon zahlreiche denkwürdige Playoff-Duelle. Schon das erste Aufeinandertreffen 1992 sorgte für Schlagzeilen. Damals eliminierten die Zürcher völlig überraschend das «Grande» Lugano.

Auch im Final spielten die beiden Teams schon zweimal gegeneinander. Beide Male behielten die Lions das bessere Ende für sich. Im Jahr 2000 schoss Adrien Plavsic den ZSC 10 Sekunden vor Schluss von Spiel 6 zum 1. Meistertitel seit 39 Jahren. Im Jahr darauf durften im entscheidenden 7. Spiel keine Zürcher Fans in die Resega. Morgan Samuelsson schoss die Gäste schliesslich in der Verlängerung zum Triumph.

Das letzte Playoff-Duell lieferten sich die beiden Teams in der letzten Saison. Damals überraschten die Tessiner. Von Platz 7 in die Playoffs gestartet eliminierten sie den Qualifikations-2. aus Zürich im Viertelfinal mit 4:2 Siegen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.04.18, 20:10 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.