Zum Inhalt springen

Krise am Schluefweg Kloten suspendiert Coach Kevin Schläpfer

Der EHC Kloten hat auf den Fall in die Liga-Quali reagiert und Coach Kevin Schläpfer suspendiert.

Legende: Video Kevin Schläpfer bei Kloten suspendiert abspielen. Laufzeit 2:14 Minuten.
Aus sportaktuell vom 06.04.2018.

Der EHC Kloten hat sich aufgrund der sportlichen Situation entschieden, Coach Kevin Schläpfer zu suspendieren. Per sofort übernimmt André Rötheli das Traineramt bei den «Fliegern». Assistiert wird Rötheli von Felix Hollenstein und vom bisherigen Assistenz-Coach Niklas Gällstedt. Die Zukunft von Schläpfer ist damit offen; im Raum steht neben einer Entlassung auch ein Engagement in Kloten in der nächsten Saison.

«Wir müssen die nächsten Tage sehr gut nutzen und genau analysieren, was wir verbessern könnten. Aber wir werden in dieser kurzen Zeit das Hockey nicht neu erfinden, das wäre komplett falsch», meinte Rötheli zu seiner neuen Aufgabe. Er wolle sein Team nun nicht überfordern, sondern in kleinen Schritten vorwärts gehen.

Gegen Rapperswil oder Olten

Kloten hatte am Donnerstag die 5. Partie im Playout-Final bei Ambri mit 1:2 verloren, die Serie ging somit mit 4:1 Siegen an die Leventiner. Wenn man 10 von 11 Spielen gegen den Zweitletzten verliere, müsse man handeln, meinte Präsident Hans-Ulrich Lehmann: «Wir mussten die Notbremse ziehen.»

In der Liga-Qualifikation treffen die Zürcher Unterländer ab der kommenden Woche auf den Sieger des Swiss-League-Finals zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Olten. Die St. Galler liegen aktuell mit 3:1 Siegen vorne. Für Kloten wäre es der erste Abstieg nach 56 Jahren in der höchsten Liga.

Gescheiterte Mission für Schläpfer

Schläpfer hatte die Klotener im Oktober vergangenen Jahres als Nachfolger des Finnen Pekka Tirkkonen übernommen. Dem 48-Jährigen gelang es jedoch nicht, den fünfmaligen Schweizer Meister vom letzten Platz der National League wegzubringen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.04.2018, 20:10 Uhr

42 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.