Zum Inhalt springen

Langnau in Platzierungsrunde Genf schnappt sich trotz Niederlage den letzten Playoff-Platz

  • Genf jubelt trotz Niederlage: Die Romands unterliegen zuhause Bern mit 2:3, stehen aber dennoch in den Playoffs.
  • Dies, weil die SCL Tigers zuhause gegen Kloten eine 3:5-Niederlage kassierten. Die Emmentaler müssen damit in die Platzierungsrunde.
  • Die 1. Playoff-Begegnung steht auch schon fest: Qualisieger Bern fordert im Viertelfinal Genf.

Ramon Untersander in Überzahl (18.) und Juhamatti Aaltonen nach einem kapitalen Fehler von Genf-Goalie Robert Mayer (26.) brachten den SCB zunächst auf Kurs.

Daniel Vukovic und Noah Rod konnten für das Heimteam zwar ausgleichen, doch 33 Sekunden vor Schluss schoss Simon Bodenmann den SCB zum Sieg.

Legende: Video Der Aussetzer von Robert Mayer abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Vom 03.03.2018.

9 Mal in Folge Bern gegen Genf?

Damit steht die erste Playoff-Serie bereits fest. Qualisieger Bern und Genf treffen aufeinander und werden somit möglicherweise 9 Mal in Folge gegeneinander spielen – in der letzten Partie der Qualifikation am Montag kommt es noch einmal zum Direktduell.

Letztmals standen sich die beiden Teams 2013 in den Playoffs gegenüber. Damals setzte sich Bern ebenfalls im Viertelfinal nach einem 1:3-Rückstand mit 4:3-Siegen durch – und wurde anschliessend Meister.

Langnaus Tief zur Unzeit

Langnau hingegen liess die grosse Chance, sich erstmals seit dem Wiederaufstieg 2015 für die Playoffs zu qualifizieren, aus. Mit zuletzt 3 Niederlagen in Folge (davon je eine im Direktduell gegen Genf und gegen das Schlusslicht) zogen sich die Emmentaler sozusagen selbst den Stecker.

Glücklos gekämpft

Die Tigers wurden zuhause gegen Kloten zu Beginn eiskalt erwischt. Nach 48 Sekunden führte das Schlusslicht 1:0, nach knapp 7 Minuten hiess es 2:0. Die Tigers kämpften sich im Mittelabschnitt mit einem Doppelschlag durch Pascal Berger und Aaron Gagnon innert 62 Sekunden zurück. Der Zweitore-Rückstand war bis Drittelsende aber wieder Tatsache.

Die Langnauer kämpften und zeigten viel Leidenschaft. Aber sie kämpften glücklos. Im 1. Drittel trafen sie zweimal den Pfosten und einmal die Latte. Und obwohl Berger im Schlussabschnitt noch einmal für Spannung sorgte (52.), wollte die Wende nicht gelingen.

Legende: Video Pfosten, Pfosten, Latte: Die SCL Tigers im Pech abspielen. Laufzeit 0:54 Minuten.
Vom 03.03.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 03.03.2018, 22:40 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.