Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Langnau meldet sich zurück Kampfstarke Tigers verderben Lausanner Party

Alles war angesetzt für die grosse Party in der Lausanner Halle für die erstmalige Halbfinal-Qualifikation – doch die SCL Tigers verdarben diese. Wie bereits im 1. Spiel der Serie ging Lausanne zuhause in Führung, kassierte dann aber 5 Gegentore. Damit verkürzt Langnau in der Serie auf 2:3.

Offensivspektakel zu Beginn

Die Partie begann mit einem regelrechten Offensivfeuerwerk.

  • Nur gerade 60 Sekunden dauert es, bis Dustin Jeffrey die Lausanner Halle mit einem Ablenker ein erstes Mal in Ekstase versetzt.
  • Die Tigers zeigen sich dadurch aber erst recht angestachelt. Nolan Diem gleicht in der 5. Minute per Ablenker aus.
  • Eero Elo legt nach und dreht das Spiel sehenswert aus spitzestem Winkel mit dem 2. Treffer innert 134 Sekunden zugunsten der Emmentaler.
Legende: Video Elo reüssiert aus spitzestem Winkel abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportlive vom 19.03.2019.

Zu Beginn des 2. Drittels notierte sich Nolan Diem mit einem spiegelverkehrten Abbild seines 1. Treffers seinen 2. Torerfolg. Auch ins 3. Drittel starteten die Tigers hellwach: Larri Leeger sorgte mit einem trockenen Schuss für das 4:1, Chris DiDomenico machte in der 51. Minute den Deckel drauf.

Platzierungsrunde: Davos - ZSC Lions 6:1

Im 4. Spiel der Platzierungsrunde gelang dem HC Davos nach schwachen Darbietungen der erste Sieg. Die Bündner überraschten die ZSC Lions im heimischen Stadion mit einem 6:1-Erfolg. 3 Treffer innert 99 Sekunden brachen den Löwen im 1. Drittel das Genick. Beim Rekordmeister zeichnete sich Benjamin Baumgartner mit 2 Toren und einem Assist als Matchwinner aus.

Platzierungsrunde: Lakers - Fribourg-Gottéron 2:4

Die Rapperswil-Jona Lakers verpassten es, im Heimspiel gegen Freiburg wichtiges Selbstvertrauen für den bevorstehenden Playout-Final gegen den HC Davos zu tanken. Das Schlusslicht der Qualifikation zeigte sich den Drachen zwar ebenbürtig – liess aber nach dem 2. Treffer, der bereits in der 9. Minute fiel, offensiv alle Kaltblütigkeit vermissen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.3.2019, 19:55 Uhr