Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League Geht Ambris heimliche Aufholjagd auch gegen Meister Bern weiter?

Die Leventiner haben sich nach schwachem Saisonstart gefangen. Nun kann Ambri gar den SC Bern überholen.

Kann Ambri auch nach dem Spiel gegen Bern mit seinen Fans jubeln?
Legende: Freude Kann Ambri auch nach dem Spiel gegen Bern mit seinen Fans jubeln? Freshfocus

Es ist ruhig um Ambri in dieser Saison. Die Leventiner, in der letzten Spielzeit mit begeisterndem Offensivhockey in die Top 5 gestürmt, liegen in der Tabelle auf dem zweitletzten Rang. In der Champions Hockey League ist der HCAP ebenso frühzeitig ausgeschieden wie im Schweizer Cup.

Ein Nachfolger des überragenden und in die NHL abgewanderten Dominik Kubalik ist weit und breit nicht in Sicht und die Konkurrenz scheint sich immer besser auf das physisch geprägte Spiel der Tessiner einzustellen.

Statistiken für die Playoffs

Hat also die Mehrheit der Experten recht, die Ambri vor der Saison auf einem Playout-Rang gesehen haben? Nicht unbedingt. Denn Ambri ist der Saisonstart mit nur einem Punkt aus 4 Spielen zwar gründlich misslungen, seither spielen die Leventiner allerdings bereits wieder auf Playoff-Niveau.

In der Valascia gewannen die Tessiner 4 der letzten 5 Spiele. In diesen 5 Partien kassierten die Leventiner nur gerade 5 Gegentore. Ohnehin hat Ambri mit 2,69 Gegentoren pro Partie die zweitbeste Defensive der Liga. Zuletzt gelang den Tessinern in Langnau auch der erste Auswärtssieg der Saison.

Auch weitere – durchaus relevante – statistische Werte sind bei Ambri bereits auf Playoff-Niveau. Die Leventiner verfügen über das statistisch beste Boxplay (86,67 Prozent) sowie das drittbeste Powerplay (24,44 Prozent) sämtlicher Teams in der National League.

Video
Erster Auswärtssieg: Ambri gewinnt bei den Tigers
Aus eishockeyaktuell vom 18.10.2019.
abspielen

Bald vor dem Meister?

Es ist eine stille und heimliche Aufholjagd der Leventiner, weil sie sich in der Tabelle noch nicht niederschlägt. Das allerdings könnte sich bald ändern: Gewinnt Ambri gegen den auswärtsschwachen Meister Bern (nur ein Sieg aus 6 Spielen), liegen die Tessiner in der Tabelle plötzlich vor dem grossen SCB.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 18.10.2019 18:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Brunner  (Verofit)
    Unser Ziel heisst NICHT abzusteigen. Alles andere ist Beilage.

    Solange uns jedoch die Spieler grobfahrlässig verletzt werden, die Zebras die Augen davor verschliessen und die Liga solche Spieler nicht längerfristig sperrt, wird es extrem schwierig.

    Einmal mehr kämpft das kleine Ambri gegen alle und jeden!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen