Zum Inhalt springen

News aus der National League Klein nachträglich gesperrt – Ambri holt weiteren Österreicher

ZSC-Verteidiger Kevin Klein muss im 6. Duell mit dem SC Bern aussetzen. Der 33-Jährige wurde gesperrt. Und: Ambri verstärkt sich.

Legende: Video Der Check von Klein gegen Hischier abspielen. Laufzeit 0:31 Minuten.
Vom 07.04.2018.

Kevin Klein kassierte vom Verbandssportgericht wegen eines Checks gegen den Kopf von Luca Hischier eine Spielsperre. Dies, weil Meister Bern mittels Arztzeugnis die Verletzungsfolge Hischiers nachträglich belegen konnte. Ursprünglich war der Check des formstarken Kevin Klein vom «Player Safety Officer» der Liga, dem aus Montreal tätigen Stéphane Auger, als korrekt eingestuft worden. Ein Check gegen den Kopf mit Verletzungsfolge hat allerdings automatisch eine Matchstrafe und damit eine Spielsperre zur Folge.

Ambri-Piotta verstärkt sich mit einem weiteren österreichischen Internationalen mit Schweizer Lizenz. Der 27-jährige Center Fabio Hofer stösst mit einem Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison von den Black Wings Linz zu den Tessinern. Der Vorarlberger spielte in seiner Juniorenzeit bei Dornbirn/Lustenau. Bei Ambri spielt aktuell bereits Hofers Nationalmannschaftskollege Dominic Zwerger.

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Benedikt Rosenberg (Amadeus)
    Hischier gegen Klein, ein guter Deal für Bern. Nur Schade, dass Bern zu solchen Mittel greifen muss, um noch eine Chance zu haben. Ich hoffe, Zürich liefert die Antwort heute auf dem Spielfeld und fegt diese Weicheier vom Eis!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Peter Imber (Wasserfall)
      Über solche Aussagen kann ich nur den Kopf schütteln. Man liest hier nicht halb soviel fanatische, ja schon hasserfüllte Kommentare von SCB- Fans wie von ZSC-Fans. Immer wenn Bern gewinnt, ist es wegen den Schiedsrichtern, unfairem Spiel etc. Wenn heute der ZSC gewinnt, bin ich als SCB-Fan natürlich enttäuscht aber gratuliere den Zürchern zur Leistung und akzeptiere, dass Sie dieses Mal stärker waren. Geht doch auch ohne destruktive Kommentare oder nicht?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von El Bernie (ElBernie)
    Mimimi hier und da. Leute ernsthaft, in jedem Ernstkampf gibt es faule Tricks. Wenn der SCB gewinnen sollte und Hischier dann halt spielt, dann ist das ja wohl nicht das Problem der Fans oder Zuschauer, weil keiner von uns was damit zu tun hat. Und was die Ärzte betrifft sind diese damit schon kulant, wenn ich wenig Schnupfen habe dann bini ich mindestens 1 Woche krank gschrieben oder wie Hischier bis zum nächsten Spiel. Prost!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominik Heri (Dominik Heri)
    Unglaublich...Walker hat in der Serie Biel Lugano mindestens 3mal gegen den Kopf gecheckt und nicht mit der Schulter sondern mit dem Ellenbogen...keine einzige Sperre hat dies gegeben! Der Verband ist einfach lächerlich, keine Linie, nichts! Vielleicht liegt es auch daran, dass Biel nie interveniert hat...wobei, das hätte auch nichts genützt, Biel hat im Gegensatz zu anderen Vereinen in der National League keine Lobby im Verband!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von R. Glättli (R. Maier-G.)
      Richtig, da sind die Stadtberner besser vertreten!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen