Zum Inhalt springen

News aus der National League Neuer Präsident für Genf-Servette

Laurent Strawson tritt beim NL-Klub die Nachfolge von François Bellanger an. Und: Weitere Eishockey-News des Tages.

Genf-Servette.
Legende: Im Playoff-Viertelfinal gescheitert Genf-Servette. Keystone

Laurent Strawson soll die Schwierigkeiten beim finanziell angeschlagenen National-League-Klub Genf-Servette lösen. Er übernimmt als Präsident bei den Westschweizern. Der 55-jährige Anwalt tritt beim Playoff-Viertelfinalisten die Nachfolge von François Bellanger an, der erst im Januar den zurückgetretenen Hugh Quennec abgelöst hatte.

Ambri-Piotta muss zu Beginn der neuen Saison auf Lorenz Kienzle verzichten. Der 29-jährige Allrounder wurde wegen eines Stockschlags gegen Luganos Jani Lajunen im fünften Playoff-Viertelfinal-Spiel vom Dienstag für drei Partien gesperrt. Zudem büsste die Swiss Ice Hockey Federation Kienzle mit 5230 Franken.

Auch der zum SC Bern wechselnde Gregory Sciaroni verpasst auf Grund einer Sperre den Auftakt in die neue Saison. Der Stürmer des HC Davos muss wegen seines Crosschecks gegen den Bieler Mauro Dufner im fünften Viertelfinal am Dienstag vier Spiele aussetzen und eine Busse von 6400 Franken bezahlen. Eine Spielsperre hat Sciaroni am Donnerstag gegen Biel bereits abgesessen.