Zum Inhalt springen

News aus der National League Schlechte Neuigkeiten für Davos

Kurz vor Playoffstart vermeldet der HCD das Saisonaus von Noah Schneeberger. Und: Manzato kehrt zu Ambri zurück.

Noah Schneeberger
Legende: Noah Schneeberger Der 29-Jährige kommt in dieser Saison wohl nicht mehr zum Zug. Freshfocus

Vor zwei Wochen brach sich Noah Schneeberger im Training den Fuss. Nun wurde bekannt, dass sich der Verteidiger einer Operation unterziehen muss und wohl für den Rest der Saison ausfällt. Für den 29-Jährigen wäre die Karriere bei den Bündnern damit vorzeitig zu Ende. Er wechselt auf nächste Saison hin nach Freiburg.

Daniel Manzato kehrt nach 13 Jahren zu Ambri-Piotta zurück und wird die Nummer 2 hinter Benjamin Conz. Manzato ist derzeit Ersatzgoalie bei Kantonsrivale Lugano. Dort hatte man ihm vor wenigen Wochen mitgeteilt, dass er den Klub zum Saisonende verlassen muss.

Ambri kann zudem weiter auf die Dienste von Topskorer Matt D'Agostini zählen. Der 31-jährige Kanadier bleibt auch nächste Saison im Tessin, es wird seine dritte bei Ambri sein. D'Agostini war in der abgelaufenen Qualifikation mit 19 Toren und 22 Assists die Nummer 7 der Liga.

Die Playoffs werden ohne Referee Marcus Vinnerborg über die Bühne gehen. Der Schwede, der seit Herbst 2014 als Profischiedsrichter in der Schweiz engagiert ist, fällt mit einer Hirnerschütterung für den Rest der Saison aus. Vinnerborg zog sich die Verletzung im Dezember bei einem Velounfall zu. Seither befindet sich der 45-Jährige in medizinischer Behandlung.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 7.3.18, 16:03 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Fakt ist: Das Ambri zu schwach und unkonstant spielt um regelmässig die Playoffs zu erreichen! Wichtig sind die Punkte gegen die "direkten Konkurenten" und holt eben Ambri zu wenige!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franco Caroselli (FrancoCaroselli)
    Vorallem setzt Ambrí nun Konsequent auf eigene Spieler und Talente, auch mit ex Ambrí Manzato. Schade, klappte es dieses Jahr nicht ganz mit Play-off. Diese Mannschaft überzeugte, gegenüber den letzten vier Jahren mehr als Genug. Man darf sich auf nächste Saison freuen, wenn die Jungen Wilden , das harte Forechecking spielen, die Luca Cereda fordert. Doch zuerst ist es mir bewusst, dass Ambrí den Ligaerhalt schaffen muss. Forza Ambrí!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen