Zum Inhalt springen
Inhalt

National League NL-News: Lugano verpflichtet Loeffel

Nati-Verteidiger Romain Loeffel wechselt kommende Saison von Servette zu Lugano. Und: Zugs Timo Helbling ist leicht verletzt.

Offensivverteidiger
Legende: Offensivverteidiger Romain Loeffel sammelte zuletzt 36 Punkte in 50 Spielen. Keystone

Der HC Lugano rüstet weiter auf: Für die kommende Saison stösst Romain Loeffel aus Genf dazu. Der 26-jährige Romand unterschrieb für 3 Jahre. Loeffel gehört zu den torgefährlichsten Verteidigern der Liga, in den letzten beiden Saisons punktete er jeweils über 30-mal. Im Frühling bestritt er seine 2. WM für die Schweiz.

Der EV Zug muss in den kommenden zehn Tagen auf Timo Helbling verzichten. Der Verteidiger leidet an einer Ellbogenverletzung. Am Dienstag im Auswärtsspiel in Lausanne dürfte somit Thomas Thiry vom Swiss-League-Verein EVZ Academy zur ersten Mannschaft stossen.

Lausanne muss rund 3 Wochen auf Yannick Herren verzichten. Der Stürmer zog sich am vergangenen Freitag bei der 1:2-Niederlage in Ambri eine Schulterverletzung zu.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lars Koller (Lasse)
    Richtig. Und diesen schlechten Stil legen seit Jahren alle NLA-Vereine und praktisch alle Topspieler die den Verein wechseln an den Tag. Beste Beispiele sind Genoni, Bodenmann, Peter, Pestoni und wie sie alle heissen. Es wäre an der Liga dies endlich mal zu ändern. Aber der Verband ist leider unfähig, das zeigt sich ja überall... Lugano scheint in den letzten Jahren dazugelernt haben. Sie setzen auf einheimische Talente und verpflichten punktuell Topspieler. Das scheint zu funktionieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan von Känel (Trottel der feinen Gesellschaft)
    Transfers während der laufenden Saison für die nächste Saison sind ein absolutes No-Go und schlechter Stil von Club und Spieler.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen