Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lakers - Lugano
Aus Sport-Clip vom 22.04.2021.
abspielen
Inhalt

Rapperswil-Jona im Halbfinal Lakers machen Sensation gegen Lugano perfekt

Das Märchen der Rapperswil-Jona Lakers geht weiter. Nach dem Sieg in den Pre-Playoffs gegen Biel räumten die St. Galler im Playoff-Viertelfinal auch das klar favorisierte Lugano mit 4:1 Siegen aus dem Weg. Damit zieht das Team von Trainer Jeff Tomlinson zum 2. Mal in der Klubgeschichte nach 2006 in den Halbfinal ein.

Matchwinner beim 4:3-Sieg nach Verlängerung in Spiel 5 war Gian-Marco Wetter. Der Stürmer traf in der 97. Minute zum vielumjubelten Sieg. Allerdings hätten die Lakers den grossen Erfolg schon viel früher perfekt machen müssen.

Video
Wetter schiesst Rapperswil-Jona ins Glück
Aus Sport-Clip vom 21.04.2021.
abspielen

Lakers legen im Schlussdrittel vor

Die beiden Mannschaften hatten sich während 2 Dritteln weitestgehend neutralisiert. Dann verhalf Niklas Schlegel Rapperswil-Jona in der 42. Minute mit einem kapitalen Fehler zur Führung. Der Lugano-Keeper konnte hinter dem Tor nicht klären, Steve Moses bediente Jeremy Wick, der zum 1:0 einschoss.

Video
Schlegel patzt – Wick trifft
Aus Sport-Clip vom 21.04.2021.
abspielen

Lugano war damit noch mehr unter Druck. Das Team von Serge Pelletier konnte aber reagieren. Nur 3 Minuten später fand die Scheibe nach einem scheinbar harmlosen Schuss von Romain Loeffel den Weg vorbei an Melvin Nyffeler zum Ausgleich.

Fazzini rettet Lugano 12 Sekunden vor Schluss

Die Freude bei den Gastgebern währte aber nicht lange. Moses besorgte wiederum 3 Minuten später nach einem Bully die neuerliche Rappi-Führung. In der 52. Minute doppelte der Amerikaner zum 3:1 nach. Die Partie schien damit entschieden, zumal Lugano in der unmittelbaren Folge keine Antwort parat hatte.

Trainer Pelletier griff in der Schlussphase zum letzten Mittel und ersetzte Torhüter Niklas Schlegel durch einen 6. Feldspieler. Das Risiko zahlte sich aus, in der 58. Minute brachte Jani Lajunen die Hoffnung mit dem 2:3 zurück. Es kam gar noch besser: 12 Sekunden vor der Sirene rettete Topskorer Luca Fazzini sein Team noch in die Verlängerung.

Video
Fazzini rettet Lugano in die Verlängerung
Aus Sport-Clip vom 21.04.2021.
abspielen

In der Overtime erspielten sich beide Teams Möglichkeiten, der Lucky Punch wollte zunächst aber auf keiner Seite gelingen. Die Lakers liessen zudem 2 Überzahl-Situationen ungenutzt. Nach 96:55 Minuten erlöste Wetter den «Underdog» aber doch noch.

Video
Bürgler: «Sie haben fantastisch gespielt»
Aus Sport-Clip vom 22.04.2021.
abspielen

SRF zwei/info, sportlive, 21.4.2021, 19:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wolfisberg Andy  (Jeff Hero)
    ... und wenn Rappi dann das Halbfinale verlieren sollte, dann sind sie so oder so zu schwach…. Ich versteh diese Erwartungshaltung nicht. Rappi sind keine Gretzky’s – müssen sie auch nicht sein. Danke für die ehrliche Arbeit und die Freude die ihr bereitet.
  • Kommentar von Wolfisberg Andy  (Jeff Hero)
    Komplett falsche Erwartungshaltung? SRF spricht von einem „ereignisarmen Spiel“. Jede Minute dieses Spiels war ein Ereignis! Taktik, Risiko, Spielzüge, Fehler und Schwäche aufgrund von Nervosität war drin. Wo bleibt die Anerkennung, dies hervorragend gemeistert zu haben? Der Reporter haut noch einen drauf und spricht von einem „bescheidenen Rappi“ – selbst wenn die Qualität nicht NHL oder russisch war – was soll das? Dazu braucht es das faire Interview von Bürgler der Respekt/verdient sagt
  • Kommentar von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
    Sportlich, faires Interwiev von Bürgler.