Zum Inhalt springen

National League Strichkampf in der Zweiklassen-Gesellschaft

Am Samstag kommt es in der National League zum Showdown in den Direktduellen der Teams unter dem Strich.

Denis Hollenstein wartet bei einem Bully auf seinen Einsatz.
Legende: Hoffen auf bessere Zeiten Denis Hollenstein und sein EHC Kloten vor dem Kellerduell gegen Ambri. EQ Images

Noch nicht einmal die Hälfte der Regular Season ist vorbei, doch bereits jetzt zeigt sich ein klares Muster: Die National League ist eine Zweiklassen-Gesellschaft.

Die Zäsur zwischen Topteams und Strichkampf liegt dabei direkt in der Mitte der 12 Mannschaften: Zwischen Davos auf Rang 6 und Biel auf Rang 7 liegen bereits 9 Punkte Differenz.

Die zweigeteilte NL-Tabelle

SpieleTorePunkte
1.Bern2072:3746
2.Lugano2067:4641
3.ZSC Lions2176:5441
4.Freiburg2260:5741
5.Zug2264:5537
6.Davos2261:6436
7.Biel2260:6927
8.Genf-Servette2149:6125
9.Lausanne2054:6724
10.SCL Tigers2253:6724
11.Ambri-Piotta2250:6723
12.Kloten2040:6216

Am Samstagabend treffen in äusserst brisanten Duellen alle Teams unter dem Strich aufeinander. Das sind die Ausgangslagen:

Kellerduell: Ambri-Piotta - Kloten

  • Seit der Verpflichtung von Kevin Schläpfer ist beim EHC Kloten zwar ein Aufwärtstrend auszumachen. In 4 Spielen holten die Zürcher Unterländer 5 Punkte. Der Abstand auf einen Playoff-Platz beträgt jedoch noch immer 9 Zähler.
  • Ambri braucht dringend wieder einmal ein Erfolgserlebnis. Die Tessiner befinden sich nach zuletzt 4 Niederlagen in Serie im Sinkflug. Hoffnung gibt das erste Direktduell gegen die Flughafenstädter: Die Biancoblu feierten im Oktober beim 5:1 den deutlichsten Saisonsieg.
Legende: Video Ambri gewinnt das erste Saisonduell gegen Kloten abspielen. Laufzeit 3:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.10.2017.

Sprung über den Strich? SCL Tigers - Lausanne

  • Nach einem katastrophalen Saisonstart und 5 Niederlagen in Serie haben die Langnauer den Tritt etwas besser gefunden. Der 2. Sieg im 2. Saisonduell gegen das punktgleiche Lausanne würde die Emmentaler gar vorübergehend über den Strich hieven.
  • Lausanne, das bislang erst 20 Spiele bestritten hat, könnte sich seinerseits mit dem 6. Saisonsieg etwas Luft verschaffen. In letzter Zeit harzt es aber in der Defensive der Waadtländer: In den letzten 5 Spielen kassierte das Team von Yves Sarault 4 Niederlagen und musste 21 Gegentore hinnehmen.
Legende: Video Langnau feiert in Lausanne den 1. Auswärtssieg der Saison abspielen. Laufzeit 2:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.10.2017.

Sendebezug: SRF info, eishockeyaktuell, 17.11.2017, 23:25 Uhr