Zum Inhalt springen
Inhalt

Strichkampf Langnau verliert, Genf profitiert – ZSC und HCD in den Playoffs

  • Die SCL Tigers können am Strich nicht punkten, Servette holt in extremis zwei Zähler
  • Die ZSC Lions und der HCD qualifizieren sich definitiv für die Playoffs
  • Hier geht's zum Spielbericht des Zähringer Derbys

Zug - SCL Tigers 3:2

Die Playoff-Hoffnungen der Emmentaler wurden in Zug gebremst. Nachdem Langnaus Nils Berger in der 17. Minute der Ausgleich glückte, verpasste Dominic Lammer den Tigers nur 77 Sekunden später einen Dämpfer. Mit dem 3:1 schaffte Sven Senteler in der 49. Minute die Vorentscheidung. Langnau liegt damit weiterhin auf dem undankbaren 9. Platz, 2 Punkte hinter Genf.

Kloten - Servette 3:4 n.P.

Von Langnaus Niederlage konnte das achtplatzierte Servette profitieren. Innert 25 Sekunden glichen Kevin Romy und Damien Riat in der 58. Minute eine verloren geglaubte Partie gegen den Tabellenletzten Kloten noch aus. Im Shootout war lediglich Henrik Tömmernes erfolgreich. Mit den 2 Punkten setzen sich die «Adler» ein wenig von Langnau ab. Für das Highlight sorgte allerdings Vincent Praplan beim 3:1 mit einem «Airhook».

Legende: Video «Airhook»: Praplan trifft haargenau abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.02.2018.

ZSC Lions - Lausanne 8:4

Die Zuschauer im Hallenstadion wurden in einem ereignisreichen Startdrittel bestens unterhalten: Nach mehreren Führungswechseln und 4 Toren zwischen der 7. und 11. Minute (besonders sehenswert: Pius Suters 1:1) stellte Captain Patrick Geering auf 3:2 (16.). Mit der Ausgeglichenheit war es im Mitteldrittel dann schnell vorbei: Ein Doppelschlag (27./28.) von Roman Wick und Fredrik Pettersson brachte den ZSC in die Siegerspur – und damit vorzeitig definitiv in die Playoffs.

Legende: Video Suter tanzt Lausannes Abwehr aus abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.02.2018.

Davos - Ambri 2:3

Durch zwei späte Tore von Ambri mussten die Bünder die ZSC Lions in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Nach dem 2:1 durch Marc Wieser in der 47. Minute sah alles nach 3 sicheren Davoser Punkten aus. Doch Dominik Kubalik (53.) und Dominic Zwerger (58.) vermiesten dem HCD den Sieg noch. Aufgrund des Restprogramms sind die Bündner aber trotz Niederlage sicher in den Playoffs dabei.

Biel - Lugano 3:1

Im Direktduell um Platz 3 feiert Biel einen wichtigen Sieg. Marco Pedretti (5.) und Jacob Micflikier (8.) sorgten aus Sicht der Seeländer schon früh für eine beruhigende Zweitore-Führung. Dem Anschlusstreffer von Giovanni Morini liess Philipp Wetzel 27 Sekunden vor der 2. Drittelspause das 3:1 folgen. Lugano konnte nicht mehr reagieren und liegt nun 3 Punkte hinter Biel zurück.

Legende: Video Wetzel: «Wollen so weit nach vorne wie möglich» abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.02.2018.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltungen, 02.02.18