Zum Inhalt springen

Vor Spiel 6 ZSC-Lugano: Von Schüssen, Energie und Strafen

Legende: Audio Luganos Shorthander-Spezialist Reuille im Interview (Radio SRF) abspielen. Laufzeit 02:08 Minuten.
02:08 min, aus Eishockey vom 24.04.2018.

Entweder steigt am Mittwoch eine Zürcher Meisterfeier, oder die Entscheidung um den Schweizermeister 2018 fällt erst am Freitag. Was gilt es im 6. Playoff-Final-Spiel zu beachten? Wir haben nachgefragt.

Ist Spiel 5 vergessen?

Patrick Geering (ZSC Lions): «Vergessen sicher nicht, wir haben analysiert, was wir besser machen können. Andererseits schadet ein kurzes Gedächtnis in den Playoffs nicht.»

Was ist besonders wichtig?

Pius Suter (ZSC Lions): «Wir müssen einen besseren Start haben als in den letzten Spielen. Wir gerieten immer in Rückstand. Nun müssen wir mal vorlegen.»

Was ist die erfolgsversprechende Spielweise?

Grégory Hofmann (Lugano): «Wir müssen Spass haben, locker und einfach spielen, Druck auf das Tor ausüben, die Scheibe aufs Goal bringen.»

Geering: «Wir müssen so viele Schüsse wie möglich auf ihr Tor bringen und nachsetzen. Sie sind defensiv solid.»

Legende: Video 5 Spiele, 5 Gamewinner abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.04.2018.

Was machen Strafen aus?

Hofmann: «Letztes Mal in Zürich haben wir zu viele Strafen genommen. Das nimmt viel Energie, das braucht's nicht.»

Welche Rolle spielt das Publikum?

Suter: «Es ist immer schön, vor Heimfans zu spielen. Wenn die Stimmung gut ist, gibt das Energie.»

Wer denkt schon an den Meisterpokal?

Geering: «Davon müssen wir gar nicht reden.»

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das 6. Finalspiel am Mittwoch ab 20:00 Uhr auf SRF zwei.

Sendebezug: Radio SRF 1, 24.4.18, 18:45-Uhr-Bulletin

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.