Zum Inhalt springen

3:2-Sieg im Testspiel Zwei starke Drittel: Schweiz bezwingt Weissrussland

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Weissrussland abspielen. Laufzeit 2:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.04.2018.
  • Auch dank zwei Powerplay-Toren schlägt die Schweiz im Test Weissrussland mit 3:2.
  • Sie gibt dabei beinahe eine 3:0-Führung preis und muss am Ende noch zittern.

Im Vorfeld hatte der Schweizer Nati-Trainer Patrick Fischer klar vorgegeben: Wir wollen besser werden im Powerplay. Seine junge Mannschaft nahm sich das zu Herzen.

Ins 2. Drittel startete die Schweiz in doppelter Überzahl, und nach nur 17 Sekunden war sie erfolgreich: Nach einem Abschluss von Joël Genazzi war eine rot-weisse Stocher-Truppe gleich zu Dritt vor dem Tor vertreten, Damien Riat vollendete zum 2:0.

Und 28 Sekunden vor Ende dieses Drittels traf die Nati erneut in Überzahl: Nach einem Querpass von Romain Loeffel zog Killian Mottet sofort ab und erwischte Goalie Ivan Kulbakov auf der Fanghand-Seite.

Weissrussen können «nur» verkürzen

Bereits in der 5. Spielminute hatte Michael Fora getroffen. Der Ambri-Verteidiger profitierte dabei von einem Ausrutscher Kulbakovs.

Im Schlussdrittel musste die Schweiz das Zepter dann abgeben und am Ende gar noch zittern, nachdem die Gäste durch Artur Gawrus (45. Minute) und Sergei Kowirschin (58.) verkürzen konnten.

«Rückspiel» in 2 Tagen

Nach den verpatzten Spielen gegen Tschechien startet die Schweiz mit diesem 3:2-Sieg also besser in die 2. Vorbereitungsphase. Am Sonntag wird die Nati dann ein zweites Mal gegen Weissrussland testen (ab 12:00 Uhr live auf SRF zwei und hier im Stream).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.04.18, 20:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.