Blindenbacher tritt aus der Nati zurück

Nach 158 Partien und 11 grossen Turnieren ist fertig: ZSC-Lions-Verteidiger Severin Blindenbacher zieht einen Schlussstrich unter seine Nationalmannschafts-Karriere.

Severin Blindenbacher bei einem Nati-Spiel 2014 anlässlich der Arosa-Challenge.

Bildlegende: Hört auf seinen Körper Severin Blindenbacher. EQ Images

«Es wird für mich immer wichtiger, auf meinen Körper, insbesondere den Rücken, zu achten. Die in den letzten Jahren gestiegene Belastung im Eishockeysport verunmöglicht das», begründet Blindenbacher seinen Nati-Rücktritt. Diesen hat der 33-Jährige «nach reiflicher Überlegung» getroffen, wie er in einer Mitteilung schreibt.

WM-Silber als Highlight

Blindenbacher bestritt in seiner rund 13-jährigen Nati-Karriere insgesamt 158 Partien. Der Zürcher nahm 2006, 2010 und 2014 an den Olympischen Spielen teil und lief zudem an 8 A-Weltmeisterschaften auf. 2013 gehörte er zum Team, das in Stockholm WM-Silber gewann.