Zum Inhalt springen
Inhalt

Der Tessiner in der Nati Foras Lohn für eine starke Saison

Michael Fora ist der einzige Tessiner im Schweizer Team. Für den 22-Jährigen ist die WM-Teilnahme der Lohn für eine gute Saison.

Eishockey-Spieler.
Legende: Wohin führt der Weg? Ambris Captain Michael Fora. Keystone

Sein Vorname wird englisch ausgesprochen, «Maikel» Fora. Untypisch für einen Tessiner. «Meiner Mutter gefallen amerikanische Namen, darum hat sie entschieden, dass ich und meine Schwester amerikanische Vornamen haben», sagt der 1,92 m grosse Verteidiger aus Giubiasco.

Produktiver Verteidiger

Seine Schwester heisst Nancy. Sie spielt Basketball bei Elfic Fribourg in der NLA und hat im April den Cupfinal gewonnen. Fast zeitgleich hat Michael mit Ambri-Piotta den Ligaerhalt geschafft, zu dem er einen grossen Teil beigesteuert hat.

Der jüngste Captain in der National League hat mit seiner konsequenten Verteidigungsarbeit den gegnerischen Stürmern das Leben schwergemacht und – untypisch für einen Verteidiger – fast 30 Skorerpunkte erzielt. Sein Handgelenkschuss gehört zu den härtesten der Liga.

Ich geniesse jeden Augenblick hier und lerne jeden Tag etwas dazu.

Für die meisten seiner Mitspieler war nach diesem Spiel die Saison vorbei. Nicht für Fora. Er erhielt ein Aufgebot von Nationaltrainer Patrick Fischer und spielt nun seine erste WM. «Ich geniesse jeden Augenblick hier und lerne jeden Tag etwas dazu», sagt er.

Auch das ist neu für ihn. Noch nie in seiner Karriere hat er ein Interview auf Deutsch gegeben. «In der Nationalmannschaft kann ich deutsch und französisch sprechen. Auch da lerne ich jeden Tag etwas dazu,» fügt der 22-Jährige schmunzelnd an.

Ich habe mit zwei, drei NHL-Scouts gesprochen.

Während der Saison und hier in Kopenhagen wird der Schweizer Verteidiger von NHL-Scouts beobachtet. «Ich habe mit zwei, drei Scouts gesprochen, konkrete Informationen habe ich aber nicht», sagt Fora.

Sportchef Duca glaubt an Schritt in die NHL

Für Ambris Sportchef Paolo Duca ist klar, dass sein Captain früher oder später gehen wird. Einen Transfer in der Schweiz wird es in den nächsten drei Jahren nicht geben. Duca hat in weiser Voraussicht den Vertrag mit Fora im letzten Dezember bis 2021 verlängert. «Aber es ist möglich, dass Mike den Schritt in die NHL wagen wird», sagt Duca, der sich für Fora freuen würde.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.05.2018, 20:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.