Die WM ruft: Josi und Fiala erhalten Freigabe

Die beiden Nashville-Söldner Roman Josi und Kevin Fiala haben von ihrem Klub die Freigabe für die am Freitag beginnende WM erhalten. Nicht mit dabei sein werden hingegen wohl Luca Sbisa und Yannick Weber von den Vancouver Canucks.

Roman Josi streckt sich im Dress der Vancouver Canucks nach einem Puck.

Bildlegende: Bald im Nati-Dress Roman Josi verstärkt die Schweiz an der WM. Keystone

Nach dem Ausscheiden in der Playoff-Viertelfinalserie gegen die Chicago Blackhawks haben Roman Josi und Kevin Fiala von ihrem Arbeitgeber Nashville grünes Licht für die WM bekommen. Der Klub der beiden Schweizer gab die Freigabe am Montag via Twitter bekannt.

Der 24-jährige Berner Verteidiger und der 18-jährige Flügelstürmer dürften in Kürze zum Schweizer Team stossen.

WM wohl ohne Sbisa und Weber

In der Nacht auf Sonntag ging die NHL-Saison auch für die Vancouver-Verteidiger Luca Sbisa und Yannick Weber zu Ende. Gemäss verschiedenen Online-Medien in der Schweiz und Kanada sollen aber beide auf die Reise an die WM verzichten. Sbisa plagte sich in den letzten Wochen mit verschiedenen kleinen Verletzungen herum, Weber möchte das Risiko einer Verletzung nicht eingehen.

Nati-Coach Glen Hanlon wird das definitive WM-Aufgebot am Dienstag bekannt geben. Ihr erstes Gruppenspiel bestreitet die Schweiz am Samstag gegen Österreich.

Resultate