Eishockey-Nati schlägt Weissrussland

Die Schweizer Nati hat am Slowakei-Cup den Final erreicht. Das Team von Patrick Fischer schlug Weissrussland mit 4:2 und trifft im Endspiel auf die Slowakei.

Video «Unerfahrene Schweizer besiegen Weissrussland» abspielen

Unerfahrene Schweizer besiegen Weissrussland

0:28 min, aus sportflash vom 10.2.2017

Das wichtigste Goal des Spiels gelang Mauro Jörg acht Minuten vor Schluss zum 3:2. Die ersten beiden Schweizer Tore gingen auf das Konto von Damien Riat (2.) und Julian Schmutz (24.), 2 der 11 Debütanten in Patrick Fischers Nationalmannschaft.

Zwölf Sekunden vor Schluss traf mit Dave Sutter ein weiterer Debütant zum 4:2 ins leere Tor. Im zweiten Abschnitt verspielten die Schweizer aber innerhalb von 193 Sekunden den Zweitorevorsprung.

Überzeugende Schweizer Leistung

Das junge Schweizer Team setzte sich gegen Weissrussland verdientermassen durch. Die Schweizer überforderten den Gegner im ersten Abschnitt mit Aggressivität und grossem Engagement. Im Schlussabschnitt erwiesen sich die Schweizer auch spielerisch als haushoch überlegen. Vor den letzten zwei Toren trafen in der 45. Minute Gregory Hofmann und Chris Baltisberger innerhalb weniger Sekunden zweimal den Pfosten.

Am Samstag trifft die Schweizer im Final auf die Slowaken, die Russland mit 6:2 vom Eis fegten.