Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Endstation Ahornblätter: Die U20 scheitert klar an Kanada

Wie erwartet ist Kanada an der U20-WM in Buffalo eine zu hohe Hürde für die Nati. Die Schweiz unterliegt klar mit 2:8.

Legende: Video Kanada zu stark für die U20-Nati abspielen. Laufzeit 4:51 Minuten.
Vom 03.01.2018.

Mit einem schonungslos ehrlichen Interview hatte Christian Wohlwend vor der Viertelfinal-Partie für Aufhorchen gesorgt. Man sei den Kanadiern schlicht in allen Belangen unterlegen, so der Coach der U20-Nati. Immerhin: Man spiele ohne jeglichen Druck und werde natürlich versuchen, sich mit aller Kraft zu wehren.

Dieser rudimentäre Schlachtplan wurde bereits nach 48 Sekunden über den Haufen geworfen: Maxime Comtois lancierte Brett Howden, der zur frühen Führung einnetzte. In schöner Regelmässigkeit stellte Kanada bis zur Mitte des 2. Drittels auf 5:0. Dann erlebten aber zumindest 2 Schweizer Akteure ein persönliches Highlight:

  • 29. Minute: Wohlwend nimmt sein Timeout. Unmittelbar im Anschluss gelingt Dario Rohrbach der Ehrentreffer. Der Schuss des Ticino-Rockets-Stürmers wird von einem kanadischen Schlittschuh unhaltbar ins eigene Tor abgelenkt.
  • 51. Minute: In Unterzahl beweist Axel Simic Courage. Der Lausanner lässt alle stehen und bezwingt Keeper Hart mit einem Satten Schuss.

Im Schlussdrittel nahmen die «Ahornblätter» dann etwas Tempo raus. Dennoch fielen in den letzten 20 Minuten noch die beiden Treffer zum 8:2-Schlussresultat. Insgesamt dominierte der Favorit nach Belieben: Viermal so viele Abschlüsse (60:15) konnten die Nordamerikaner insgesamt verzeichnen.

Im Halbfinal misst sich das kanadische Team mit Tschechien: Die Osteuropäer rangen Finnland mit 4:3 nach Penaltyschiessen nieder.

Telegramm: Schweiz-Kanada 2:8 (0:3, 1:3, 1:2); Tore: 1. (0:48) Howden (Comtois, Makar) 1:0. 9. Makar (Timmins, Comtois) 2:0. 13. Batherson (Katchouk, Thomas/Ausschluss Müller) 3:0. 27. (26:12) Batherson (Howden) 4:0. 28. (27:24) Kyrou (Steel) 5:0. 29. Rohrbach (le Coultre, Maillard) 5:1. 33. Timmins (Steenbergen, Howden) 6:1. 51. Simic (Maillard/Ausschluss Cavalleri!) 6:2. 52. Dubé (Kyrou, Raddysh/Ausschluss Cavalleri) 7:2. 60. Comtois (Howden) 8:2. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kanada, 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 30.12.2017, 22:20 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.