Hanlon nominiert Hofmann und Pestoni nach

Für die Arosa Challenge vom kommenden Wochenende hat Nati-Coach Glen Hanlon die beiden Stürmer Gregory Hofmann (Davos) und Inti Pestoni (Ambri) nachnominiert. Matthias Bieber (Kloten) muss verletzungsbedingt passen.

Video «Eishockey: Zwei Nachnominierungen für Arosa Challenge («sportaktuell»)» abspielen

Zwei Nachnominierungen für Arosa Challenge («sportaktuell»)

0:14 min, vom 17.12.2014

Die Schweiz spielt an der Arosa Challenge am Freitag gegen Norwegen und am Samstag gegen die Slowakei oder Weissrussland.

Für die beiden Partien sowie das Trainingscamp, das am Dienstag beginnt, hat Coach Glen Hanlon nachträglich Gregory Hofmann und Inti Pestoni von Davos bzw. Ambri aufgeboten.

Das Aufgebot

Torhüter (2): Flüeler Lukas (ZSC Lions), Stephan Tobias (EV Zug).

Verteidiger (8): Blindenbacher Severin (ZSC Lions), Blum Eric (SC Bern), Grossmann Robin (EV Zug), Helbling Timo (HC Fribourg-Gottéron), Kamerzin Jérémie (HC Fribourg-Gottéron), Kukan Dean (Lulea/SWE), Vauclair Julien (HC Lugano), Von Gunten Patrick (Kloten Flyers).

Stürmer (15): Almond Cody (Genève-Servette HC), Ambühl Andres (HC Davos), Baltisberger Chris (ZSC Lions), Bertschy Christoph (SC Bern), Fritsche Dan (ZSC Lions), Haas Gaëtan (EHC Biel), Hofmann Gregory (HC Davos), Hollenstein Denis (Kloten Flyers), Künzle Mike (ZSC Lions), Martschini Lino (EV Zug), Moser Simon (SC Bern), Pestoni Inti (HC Ambri-Piotta), Rüfenacht Thomas (SC Bern), Trachsler Morris (ZSC Lions), Walker Julian (HC Lugano).