Hanlon nominiert Leeger und Haas nach

Der Schweizer Nati-Coach Glen Hanlon hat für den Deutschland Cup (7. bis 9. November) mit Larri Leeger vom HC Lausanne und Gaëtan Haas vom EHC Biel 2 Debütanten nachnominiert. Die beiden sollen die Ausfälle von Robin Grossmann und Enzo Corvi kompensieren.

Am Deutschland Cup trägt Larri Leeger erstmals das Nati-Trikot.

Bildlegende: Debütant Am Deutschland Cup trägt Larri Leeger erstmals das Nati-Trikot. EQ Images

Für den 28-jährigen Larri Leeger und den 22-jährigen Gaëtan Haas ist es das erste Aufgebot für die Nationalmannschaft. Leeger kommt zum Handkuss, weil Robin Grossmann vom EV Zug krankheitsbedingt auf den Deutschland Cup verzichten muss. Haas ersetzt den verletzten Davoser Enzo Corvi.

Am Deutschland Cup trifft die Nati auf Gastgeber Deutschland, Kanada und die Slowakei.

Aufgebot für den Deutschland Cup:

Torhüter (2): Daniel Manzato (Lugano), Sandro Zurkirchen (Ambri)

Verteidiger (8): Jannik Fischer (Lausanne), Cédric Hächler (Rapperswil-Jona Lakers), Lorenz Kienzle (Lugano), Clarence Kparghai (Lugano), Tim Ramholt (Zug), Dominik Schlumpf (Lugano), Ramon Untersander (Biel), Larri Leeger (Lausanne)

Stürmer (15): Chris Baltisberger (ZSC), Christoph Bertschy (Bern), Simon Bodenmann (Kloten), Etienne Froidevaux (Lausanne), Mike Künzle (ZSC), Romano Lemm (Kloten), Lino Martschini (Zug), Reto Schäppi (ZSC), Tristan Scherwey (Bern), Dario Simion (Davos), Reto Suri (Zug), Eric Walsky (Lugano), Samuel Walser (Davos), Dino Wieser (Davos), Gaëtan Haas (Biel)