Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Lino Martschini: Goalgetter als 13. Rad am Wagen

Erstmals ist Lino Martschini für eine A-WM aufgeboten worden. Seine Rolle als 13. Stürmer im letzten Test hat er klaglos angenommen. Und die Antwort auf dem Eis gegeben.

Legende: Video «Man muss jede Rolle bestmöglich ausfüllen» abspielen. Laufzeit 1:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2016.

In der abgelaufenenen NLA-Saison war Lino Martschini mit 54 Punkten (26 Tore/28 Assists) drittbester Skorer. Und bester Schweizer. Das müsste eigentlich für einen Stammplatz in der Nationalmannschaft reichen, würde man meinen.

Dem ist nicht so. Der 23-Jährige wurde zuletzt als 13. Stürmer und damit als Ergänzungsspieler aufs Matchblatt genommen. «Natürlich will man als Stürmer spielen. Aber letztlich zählt nicht, was ich leiste, sondern was das Team leistet. Man muss jede Rolle bestmöglich umsetzen», sagt der Zentralschweizer gefasst.

Legende: Video Martschinis Tore gegen Deutschland abspielen. Laufzeit 0:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2016.

Doppelschlag

Gegen Deutschland hat er erneut gezeigt, was er kann Mit zwei Treffern zum 3:3 leitete er die Wende ein. Folgerichtig wurde er zum besten Spieler des Schweizer Teams gewählt.

In welcher Rolle auch immer: Martschini verspürt nach eigenen Worten eine «unglaubliche Vorfreude» auf die WM. «Nach der U18- und der U20-WM erstmals an einer A-WM zu spielen, noch eine Stufe höher, ist etwas Besonderes. Ich freue mich riesig.»

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ray S., Brig
    Ist einer der wenigen Schweizer Spieler mit International-tauglichem Abschluss. Schiesst hart und genau. Das können leider nicht sonderlich viele Schweizer von sich behaupten. Daher muss er im Kader dabei sein. "Schachzug" als 13ter-Stürmer fürs PP und wenige Einsätze ist eine Rolle, die man akzeptieren könnte für den ersten Moment der WM.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Manfred Schön, Morgarten
    Das versteht glaube ich nur Patrick Fischer. Es hat schon seinen Grund wieso er in Lugano gehen musste.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S.Walter, Wallis
    Lino Martschini, ein junger, toller Spieler, der immer wieder begeistert und der seinen Weg machen wird. Viel Glück für ihn und das ganze Team. Nicht so ein gutes Gefühl hingegen habe ich bei Fischer und Co. Hoffentlich täuscht mich mein Gefühl.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen