Nati: 3 Viertelfinals, 3 Geschichten

Das Duell vom Donnerstag gegen Schweden ist für die Nati der 4. WM-Viertelfinal in den letzten 8 Jahren. Wir blicken auf die letzten 3 Duelle zurück.

Damien Brunner versucht im WM-Viertelfinal gegen die USA die Scheibe zu behaupten.

Bildlegende: Das Bild trügt Die Schweiz (mit Damien Brunner) hatte im WM-Viertelfinal 2015 gegen die USA die Nase am Ende nicht vorne. EQ Images

Im Februar 2010 wurde ein neues Nati-Kapitel aufgeschlagen. Nach knapp 13 Jahren unter Ralph Krueger übernahm vor der WM 2010 Sean Simpson die Geschicke der Nationalmannschaft. Auf ihn folgte 4 Jahre später Glen Hanlon, seit Dezember 2015 heisst der Coach Patrick Fischer.

Unter Kruegers Nachfolgern nahm die Nati an 8 Weltmeisterschaften teil. In Paris qualifizierte sich die Schweizer Auswahl am Montag zum 4. Mal für die Viertelfinals. So verliefen die 3 vorherigen Duelle:

2010: Die verpasste Chance

Im Jahr 1 nach der Ära Krueger schaut es nach dem grossen Coup aus. Die Schweizer vergeben unter Simpson zwar im letzten Vorrundenspiel gegen Schweden (0:5) den Gruppensieg. Dennoch wartet mit Deutschland im Viertelfinal keine der grossen Eishockey-Nationen. Der Gastgeber entpuppt sich in Mannheim aber als nicht zu überwindendes Bollwerk. Die Schweizer unterliegen mit 0:1 und lassen nach der Schlusssirene ihren Frust am Gegner aus.

Video «Schweizer verliert 2010 den WM-Viertelfinal gegen Deutschland 0:1» abspielen

2010: Schweiz - Deutschland 0:1

1:11 min, vom 16.5.2017

2013: Der 8. Sieg in Folge

Die Tschechen können einem leid tun: 2013 treffen sie in Schweden auf eine Schweizer Mannschaft, die einen Lauf hat. Sämtliche Vorrundenspiele hat sie gewonnen – auch gegen Tschechien. Im Viertelfinal bringen Denis Hollenstein und der überragende Roman Josi die Nati mit 2:0 in Front. Die Mitteleuropäer versuchen im Schlussdrittel alles, können Martin Gerber aber nur einmal bezwingen. Die Schweiz lässt danach dem 8. auch noch den 9. Sieg folgen (3:0 gegen die USA) und gewinnt sensationell WM-Silber.

Video «Die Schweiz steht im WM-Halbfinal («sportaktuell»)» abspielen

2013: Schweiz - Tschechien 2:1

5:35 min, vom 16.5.2013

2015: Die fatalen 57 Sekunden

2 Jahre nach dem Silber-Coup trifft die Schweiz beim Turnier in Tschechien im Viertelfinal auf die USA. Die Amerikaner haben ihre Vorrunden-Gruppe auf Platz 1 abgeschlossen, geraten aber durch einen Josi-Treffer in Rücklage. Die Nati kann den Vorsprung bis Spielmitte halten. Dann kassiert Reto Berra innert 57 Sekunden 2 Gegentore. Von diesem Schock erholt sich die Schweiz im einzigen WM-Turnier unter Hanlon nicht mehr und unterliegt 1:3.

Video «Eishockey: WM-Viertelfinal, Matchbericht USA-Schweiz» abspielen

2015: Schweiz - USA 1:3

1:40 min, vom 14.5.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.5.17, 16:00 Uhr